Stichwort:: EWR

News

Das Ja der FDP zum EU-Deal kommt zu früh

Analyse Der Freisinn stimmt ohne wesentliche Zusatzforderungen dem Rahmenvertrag zu. Obwohl dessen Folgen weiterhin recht unklar sind. Mehr...

Ständeräte stärken Burkhalter den Rücken für Verhandlungen mit der EU

Die Aussenpolitische Kommission des Ständerates stellt sich ohne Gegenstimme hinter das Mandat über die Grundsatzverhandlungen mit der EU. Umstritten sind die Pläne des Bundesrates dennoch. Mehr...

Die CVP und ihr Fahrplan für Europa

Die CVP-Spitze will in der Europafrage laut Medienberichten eine Führungsrolle übernehmen und die Partei auf EWR-Kurs bringen. Der Fahrplan für das Vorhaben stehe bereits. Mehr...

Blocher fürchtet «gleich gefährliche Situation wie 1992»

In Biel feierten die SVP, die Auns und die EDU den 20. Jahrestag des EWR-Neins – und blickten dabei auch auf die Zukunft der Schweiz. Mehr...

Das denken die Schweizer über Europa

20 Jahre nach der EWR-Abstimmung ist die Schweizer Bevölkerung europakritischer denn je. Die SRG hat zum historischen Ereignis eine grosse Umfrage gemacht. Mehr...

Interview

«Wir kapitulieren nicht»

Interview Staatssekretär Yves Rossier verhandelt mit Brüssel. Er sagt, die Schweiz suche die Zusammenarbeit mit der EU. Die Anwendung der Ventilklausel sei aber kein Zeichen der Kooperation, sondern der Konfrontation. Mehr...

«Der bilaterale Weg bietet noch Optionen»

GLP-Präsident Martin Bäumle sieht bei den bilateralen Beziehungen mit der EU wenig Handlungsbedarf. Die Schweiz müsse aufpassen, dass sie nicht zum Spielball werde. Mehr...

Hintergrund

Die liechtensteinische Lösung – ein Vorbild für die Schweiz?

Hintergrund Liechtenstein darf als einziges Mitglied des EWR die Zuwanderung beschränken, dank erfolgreicher Verhandlungen mit Brüssel. Mehr...

«Die EU ist bereit, über den bilateralen Weg zu verhandeln»

Ein neuer EWR-Graben hat sich aufgetan – und die Befürworter einer neuen Abstimmung erhalten prominenten Zulauf. Laut einem EDA-Insider ist die EU jedoch willens, den bilateralen Weg weiterzugehen. Mehr...

Ein Auslaufmodell mit Zukunftschancen

Der EWR hat sich für Norwegen und für die EU als Glücksfall erwiesen. Oslo muss dafür allerdings auf sein Vetorecht verzichten und fleissig zahlen. Mehr...

Briten und Norweger als Partner?

Hintergrund Schweizer, Norweger und Briten könnten in einem Europa der zwei Geschwindigkeiten in einem äusseren Kreis zusammenfinden. Mit Zugang zum Binnenmarkt und einer lockeren politischen Zusammenarbeit. Mehr...

Meinung

Kompliziert und konfliktanfällig

Gastbeitrag Die heutigen Probleme der Schweiz mit der EU würden durch einen Beitritt zum EWR nicht gelöst. Ein Gastbeitrag. Mehr...


Das Ja der FDP zum EU-Deal kommt zu früh

Analyse Der Freisinn stimmt ohne wesentliche Zusatzforderungen dem Rahmenvertrag zu. Obwohl dessen Folgen weiterhin recht unklar sind. Mehr...

Ständeräte stärken Burkhalter den Rücken für Verhandlungen mit der EU

Die Aussenpolitische Kommission des Ständerates stellt sich ohne Gegenstimme hinter das Mandat über die Grundsatzverhandlungen mit der EU. Umstritten sind die Pläne des Bundesrates dennoch. Mehr...

Die CVP und ihr Fahrplan für Europa

Die CVP-Spitze will in der Europafrage laut Medienberichten eine Führungsrolle übernehmen und die Partei auf EWR-Kurs bringen. Der Fahrplan für das Vorhaben stehe bereits. Mehr...

Blocher fürchtet «gleich gefährliche Situation wie 1992»

In Biel feierten die SVP, die Auns und die EDU den 20. Jahrestag des EWR-Neins – und blickten dabei auch auf die Zukunft der Schweiz. Mehr...

Das denken die Schweizer über Europa

20 Jahre nach der EWR-Abstimmung ist die Schweizer Bevölkerung europakritischer denn je. Die SRG hat zum historischen Ereignis eine grosse Umfrage gemacht. Mehr...

«Die Schweizer haben sich für den bilateralen Weg entschieden»

Aussenminister Didier Burkhalter informierte zum Thema Europapolitik. Er betont, dass der Bundesrat am bilateralen Weg festhalten wolle. Diskussionen über den EWR-Beitritt dürfe es aber durchaus geben. Mehr...

Darbellay bricht mit einem Tabu

Hintergrund 20 Jahre nach dem Nein zum EWR-Beitritt fordert CVP-Präsident Christophe Darbellay eine neue Abstimmung. Der europäische Wirtschaftsraum sei nicht mehr der gleiche. Mehr...

EU-Beitritt ist so unpopulär wie noch nie

Die Europäische Union hat ein Imageproblem. Noch vor zwölf Jahren wollte mehr als ein Drittel aller Schweizer dazugehören, heute sind es laut einer Umfrage der «SonntagsZeitung» nur noch 11,5 Prozent. Mehr...

«Wir kapitulieren nicht»

Interview Staatssekretär Yves Rossier verhandelt mit Brüssel. Er sagt, die Schweiz suche die Zusammenarbeit mit der EU. Die Anwendung der Ventilklausel sei aber kein Zeichen der Kooperation, sondern der Konfrontation. Mehr...

«Der bilaterale Weg bietet noch Optionen»

GLP-Präsident Martin Bäumle sieht bei den bilateralen Beziehungen mit der EU wenig Handlungsbedarf. Die Schweiz müsse aufpassen, dass sie nicht zum Spielball werde. Mehr...

Die liechtensteinische Lösung – ein Vorbild für die Schweiz?

Hintergrund Liechtenstein darf als einziges Mitglied des EWR die Zuwanderung beschränken, dank erfolgreicher Verhandlungen mit Brüssel. Mehr...

«Die EU ist bereit, über den bilateralen Weg zu verhandeln»

Ein neuer EWR-Graben hat sich aufgetan – und die Befürworter einer neuen Abstimmung erhalten prominenten Zulauf. Laut einem EDA-Insider ist die EU jedoch willens, den bilateralen Weg weiterzugehen. Mehr...

Ein Auslaufmodell mit Zukunftschancen

Der EWR hat sich für Norwegen und für die EU als Glücksfall erwiesen. Oslo muss dafür allerdings auf sein Vetorecht verzichten und fleissig zahlen. Mehr...

Briten und Norweger als Partner?

Hintergrund Schweizer, Norweger und Briten könnten in einem Europa der zwei Geschwindigkeiten in einem äusseren Kreis zusammenfinden. Mit Zugang zum Binnenmarkt und einer lockeren politischen Zusammenarbeit. Mehr...

Kompliziert und konfliktanfällig

Gastbeitrag Die heutigen Probleme der Schweiz mit der EU würden durch einen Beitritt zum EWR nicht gelöst. Ein Gastbeitrag. Mehr...

Stichworte

Autoren

Schweiz

Paid Post

Verstehen Sie Ihre Arztrechnungen?

Sie wollen wissen, was genau auf Ihrer Arztrechnung steht? Kein Problem – lassen Sie es sich einfach im Kundenportal des Gesundheitsversicherers Atupri übersetzen.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!