Zum Hauptinhalt springen

Panne bei Internetfahndung

Die Basler Behörden publizierten gestern auf der Website Flickr 17 Fahndungsbilder – ohne dies mit den Betreibern der Seite abzusprechen. Diese nahm die Bilder gestern Abend kurzerhand vom Netz.

So hat es auf Flikr ausgesehen (ohne Verpixelung), bevor die Webseiten-Betreiber die Fotos gelöscht haben.
So hat es auf Flikr ausgesehen (ohne Verpixelung), bevor die Webseiten-Betreiber die Fotos gelöscht haben.

Gestern Punkt acht Uhr morgens machte die Basler Staatsanwaltschaft wahr, was sie seit längerer Zeit angedroht hatte. Sie veröffentlichte im Internet Videostandbilder von 17 mutmasslichen Zürcher Fussballrowdys. Diese seien gefilmt worden, wie sie letzten November bei Ausschreitungen im St.-Jakob-Park eine «schwere Straftat» begangen haben, wie Markus Melzl von der Staatsanwaltschaft erklärt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.