Zum Hauptinhalt springen

Pauschalbesteuert und VR-Präsident – geht das?

Peter Pühringer ist Hotelier, Millionär, lebt in Luzern und ist pauschalbesteuert. Fragen stellen sich nun, weil er Mandate bei Schweizer Firmen innehat.

Peter Pühringer im Palais Coburg in Wien: Das Palais beherbergt neben Firmensitzen von Pühringer auch ein Hotel. Foto: Keystone
Peter Pühringer im Palais Coburg in Wien: Das Palais beherbergt neben Firmensitzen von Pühringer auch ein Hotel. Foto: Keystone

Für landesweit Schlagzeilen sorgte Peter Pühringer im Mai 2011. Damals schenkte der Wiener Kapitaljongleur, Mäzen und Unternehmer Vitznau 5 Millionen Franken – unter der Auflage, dass die Luzener Seegemeinde ihre Steuern senken würde. Damit sollte Vitznau vom kan­tonalen Mittelfeld in die Spitzengruppe Luzerns vorstossen und so Reiche für Pühringers Immobilienprojekte anlocken. Denn der österreichische Investor hatte zuvor für 200 Millionen Franken das Park-Hotel Vitznau erworben, um es für rund 300 Millionen Franken umbauen zu lassen. Im November desselben Jahres zog Pühringer dann von Wien nach Vitznau am Vierwaldstättersee. Die «Bilanz» schätzt sein Vermögen auf 400 bis 450 Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.