Zum Hauptinhalt springen

Per Postauto ins entlegenste Bergtal

Der Verein Bus Alpin erschliesst touristisch attraktive Gebiete mit dem ÖV. Auch ein Raupenfahrzeug gehört dazu. Heute Donnerstag kamen zu den sieben bestehenden Mitgliedsregionen drei neue hinzu.

Auf ins entlegene Berggebiet: Ein Postauto unterwegs in den Schweizer Alpen.
Auf ins entlegene Berggebiet: Ein Postauto unterwegs in den Schweizer Alpen.
Keystone
Gehört auch zum ÖV-Angebot von Bus Alpin: Pistenfahrzeug «Alpenschnaagger» auf der Walliser Moosalp.
Gehört auch zum ÖV-Angebot von Bus Alpin: Pistenfahrzeug «Alpenschnaagger» auf der Walliser Moosalp.
Bus alpin
Postauto unterwegs: Grösster Auftragnehmer von Bus Alpin ist mit 60 Prozent Postauto Schweiz.
Postauto unterwegs: Grösster Auftragnehmer von Bus Alpin ist mit 60 Prozent Postauto Schweiz.
Keystone
1 / 3

Die Schweiz, ein Land mit öffentlichem Verkehr bis in den letzten «Chrachen» im entlegensten Bergtal: Das Land hat eines der dichtesten ÖV-Netze der Welt. Doch auch hier gibt es noch Lücken. Diese will der Verein Bus Alpin schrittweise füllen. Und zwar an Ausflugszielen in den Schweizer Bergen, die wegen zu wenig Einwohnern durch die Maschen der Regionalverkehrs-Finanzierung fallen. Doch weil die Orte bei Ausflüglern beliebt sind, rollt vor allem an touristischen Spitzentagen die Blechlawine an, welche die Gebiete kaum bewältigen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.