Stichwort:: Erwin Beyeler

News

Unter Bundesanwalt Lauber ermittelt noch ein Ausländer

Michael Lauber hat bislang auf die umstrittene Rekrutierung von ausländischen Staatsanwälten verzichtet. Ein Ermittler ist eingebürgert worden. Mehr...

Lauber sagt Wirtschaftskriminalität den Kampf an

Der neue Bundesanwalt will Wirtschaftskriminalität und Geldwäscherei bekämpfen. Zudem erklärt Michael Lauber in einem Interview, wie die Zusammenarbeit mit seinem abgewählten Vorgänger aussieht. Mehr...

«Ich habe nichts zu verbergen»

Der neue Bundesanwalt Michael Lauber skizziert seine Pläne: Er will auf mehr Zusammenarbeit und Kommunikation setzen – auch im Ausland. Zudem schlägt er seine eigene Überprüfung vor. Mehr...

Bundesanwalt Beyeler wird Frührentner

Bundesanwalt Erwin Beyeler kann Ende Februar 2012 – nach vollendetem 60. Altersjahr – in den vorzeitigen Ruhestand treten. Bis Ende Jahr bleibt er Bundesanwalt, dann wird er eine andere Funktion übernehmen. Mehr...

Michael Lauber ist neuer Bundesanwalt

Michael Lauber wurde von der Bundesversammlung zum neuen Bundesanwalt gewählt. Das Resultat fiel eindeutig aus. Es ist das erste Mal, dass der Bundesanwalt vom Parlament gewählt wurde. Mehr...

Interview

«Ein politischer Racheakt»

Der frühere Tessiner Staatsanwalt Paolo Bernasconi sagt, die Abwahl von Erwin Beyeler sei ein schwerer Angriff auf die Unabhängigkeit der Justiz. Mehr...

«Der Fall Holenweger wirft Fragen auf»

Die Bundesanwaltschaft steht in der Dauerkritik: zu lange Verfahren, zu wenig Verurteilungen, ein führungsschwacher Chef. Bundesrichter Seiler will die Arbeit von Bundesanwalt Erwin Beyeler nun überprüfen. Mehr...

Hintergrund

Das Comeback des Gedemütigten

Porträt Der frühere Bundesanwalt Erwin Beyeler meldet sich fünf Jahre nach seiner Abwahl durch die Vereinigte Bundesversammlung zurück. Mehr...

«Seine Fachkompetenz wurde quer durch alle Fraktionen hinterfragt»

Dem abgewählten Bundesanwalt Beyeler fehlten in allen Parteien Stimmen. Nun komme es zu einem Vakuum in der Bundesanwaltschaft, sagt seine Partei, die FDP, gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet. Mehr...

Der Job, den keiner will

Erwin Beyeler wurde überraschend als Bundesanwalt abgewählt. Noch heute Morgen waren Kenner davon ausgegangen, dass Beyeler wiedergewählt würde – mangels Alternativen. Mehr...

Der Ankläger auf der Anklagebank

Für Bundesanwalt Erwin Beyeler wird der Prozess gegen Bankier Oskar Holenweger zum Schlüsselmoment. Danach entscheidet das Parlament über seine Wiederwahl. Noch immer kämpft er mit Fällen der Vorgänger. Mehr...

Meinung

Beyeler-Abwahl: Die Sache ist noch lange nicht erledigt

Der politische Wille, in der Bundesanwaltschaft aufzuräumen, ist im Wahljahr erwacht. Es ist zu hoffen, dass er danach nicht wieder einschläft. Mehr...

Grossjagd nach einem Gespenst

Bundesanwalt Beyeler verlor im Holenweger-Skandal seine Glaubwürdigkeit. Das Parlament sollte einen besseren Kandidaten suchen. Mehr...


Unter Bundesanwalt Lauber ermittelt noch ein Ausländer

Michael Lauber hat bislang auf die umstrittene Rekrutierung von ausländischen Staatsanwälten verzichtet. Ein Ermittler ist eingebürgert worden. Mehr...

Lauber sagt Wirtschaftskriminalität den Kampf an

Der neue Bundesanwalt will Wirtschaftskriminalität und Geldwäscherei bekämpfen. Zudem erklärt Michael Lauber in einem Interview, wie die Zusammenarbeit mit seinem abgewählten Vorgänger aussieht. Mehr...

«Ich habe nichts zu verbergen»

Der neue Bundesanwalt Michael Lauber skizziert seine Pläne: Er will auf mehr Zusammenarbeit und Kommunikation setzen – auch im Ausland. Zudem schlägt er seine eigene Überprüfung vor. Mehr...

Bundesanwalt Beyeler wird Frührentner

Bundesanwalt Erwin Beyeler kann Ende Februar 2012 – nach vollendetem 60. Altersjahr – in den vorzeitigen Ruhestand treten. Bis Ende Jahr bleibt er Bundesanwalt, dann wird er eine andere Funktion übernehmen. Mehr...

Michael Lauber ist neuer Bundesanwalt

Michael Lauber wurde von der Bundesversammlung zum neuen Bundesanwalt gewählt. Das Resultat fiel eindeutig aus. Es ist das erste Mal, dass der Bundesanwalt vom Parlament gewählt wurde. Mehr...

Der smarte Mafiajäger und Majestätskritiker

Wahl des neuen Bundesanwalts Michael Lauber wird nächste Woche zum obersten Schweizer Strafverfolger gewählt. Wer ist dieser Mann? Mehr...

Höhere Pension dank verlängertem Arbeitsvertrag

Der Arbeitsvertrag des nicht wiedergewählten Bundesanwalts Erwin Beyeler wird laut einem Bericht um zwei Monate verlängert. Damit erreicht Beyeler, dass seine Pension nicht tiefer ausfällt. Mehr...

«Wir konnten uns nie offen wehren»

Am 15. Juni entzog das Parlament Bundesanwalt Erwin Beyeler das Vertrauen. Im Interview mit der «Rundschau» nahm der 59-Jährige erstmals Stellung zu seiner Abwahl. Mehr...

Ruedi Montanari will Bundesanwalt werden

Der heutige Stellvertreter bewirbt sich laut einem Medienbericht um die Nachfolge von Erwin Beyeler. CVP-Mitglied Montanari ist nun einer von vier Kandidaten. Mehr...

Das wird von Beyelers Nachfolger verlangt

Das Rennen um den wohl exponiertesten Posten im Land ist eröffnet: Ab heute können sich Anwärter für die Nachfolge des abgewählten Bundesanwalts bewerben. Mehr...

«Mörgeli hatte in der ‹Arena› nichts zu suchen»

Das Schweizer Fernsehen mag keine zu heftigen Debatten wie jene um die Abwahl von Bundesanwalt Erwin Beyeler. Nationalrat Daniel Vischer kritisiert die Auswahl der Diskussionsteilnehmer. Mehr...

«Unsägliche Drohungen»

SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli kritisierte die Bundesanwaltschaft und warnte sie vorsorglich vor einem Weiterzug des Holenweger-Falls.Tagesanzeiger.ch/Newsnet-Leser äussern sich zur Gewaltentrennung. Mehr...

Die SVP und die Gewaltentrennung

SVP-Nationalrat Christoph Mörgeli drohte der Bundesanwaltschaft vorsorglich, sollte sie den Fall Holenweger weiterziehen. Dem Schweizer Fernsehen war die «Arena»-Diskussion zu heftig. Mehr...

«Herr Mörgeli, dann müssen Sie die Sendung verlassen»

Christoph Mörgeli und Daniel Jositsch lieferten sich gestern Abend in der «Arena» einen verbalen Schlagabtausch, wie ihn die Polit-Sendung schon lange nicht mehr erlebt hat. Es wäre fast zum Eklat gekommen. Mehr...

Der Uneinsichtige

Mehr als an den Flops seiner Behörde dürfte Erwin Beyeler an seinem Wesen gescheitert sein. Der abgewählte Bundesanwalt gilt als unfassbar. Und es fällt ihm schwer, Fehler einzuräumen. Mehr...

«Ein politischer Racheakt»

Der frühere Tessiner Staatsanwalt Paolo Bernasconi sagt, die Abwahl von Erwin Beyeler sei ein schwerer Angriff auf die Unabhängigkeit der Justiz. Mehr...

«Der Fall Holenweger wirft Fragen auf»

Die Bundesanwaltschaft steht in der Dauerkritik: zu lange Verfahren, zu wenig Verurteilungen, ein führungsschwacher Chef. Bundesrichter Seiler will die Arbeit von Bundesanwalt Erwin Beyeler nun überprüfen. Mehr...

Das Comeback des Gedemütigten

Porträt Der frühere Bundesanwalt Erwin Beyeler meldet sich fünf Jahre nach seiner Abwahl durch die Vereinigte Bundesversammlung zurück. Mehr...

«Seine Fachkompetenz wurde quer durch alle Fraktionen hinterfragt»

Dem abgewählten Bundesanwalt Beyeler fehlten in allen Parteien Stimmen. Nun komme es zu einem Vakuum in der Bundesanwaltschaft, sagt seine Partei, die FDP, gegenüber Tagesanzeiger.ch/Newsnet. Mehr...

Der Job, den keiner will

Erwin Beyeler wurde überraschend als Bundesanwalt abgewählt. Noch heute Morgen waren Kenner davon ausgegangen, dass Beyeler wiedergewählt würde – mangels Alternativen. Mehr...

Der Ankläger auf der Anklagebank

Für Bundesanwalt Erwin Beyeler wird der Prozess gegen Bankier Oskar Holenweger zum Schlüsselmoment. Danach entscheidet das Parlament über seine Wiederwahl. Noch immer kämpft er mit Fällen der Vorgänger. Mehr...

Beyeler-Abwahl: Die Sache ist noch lange nicht erledigt

Der politische Wille, in der Bundesanwaltschaft aufzuräumen, ist im Wahljahr erwacht. Es ist zu hoffen, dass er danach nicht wieder einschläft. Mehr...

Grossjagd nach einem Gespenst

Bundesanwalt Beyeler verlor im Holenweger-Skandal seine Glaubwürdigkeit. Das Parlament sollte einen besseren Kandidaten suchen. Mehr...

Stichworte

Autoren

Schweiz

Paid Post

Weg mit hartnäckigen Fettdepots und Cellulite!

Sie möchten abnehmen, ohne auf lästige Diäten zurückzugreifen und ohne Sport machen zu müssen? Slim&more zeigt Ihnen, wie Ihre Pfunde ganz ohne Pillen und Eingriffe purzeln.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung