Stichwort:: Fulvio Pelli

News

«Der Bundeskasse droht ein weiteres Milliardenloch»

Hintergrund Eine Arbeitsgruppe der Wirtschaftskommission will die Stempelsteuer ab 2016 schrittweise abschaffen – gegen den Willen von Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf. Mehr...

«Toni Brunner trägt eine viel grössere Last»

Samstagsgespräch Fulvio Pelli hat heute seinen letzten Auftritt als FDP-Präsident. Seine Partei habe ein distanziertes Verhältnis zur Wirtschaft entwickelt, betont er im Abschiedsgespräch. Mehr...

Der falsche Weg

Analyse Die FDP-Initiative «Bürokratie-Stopp!» ist knapp zustande gekommen. Damit will der Freisinn die Regulierungswut der Behörden stoppen. Aber ist diese Initiative auch das richtige Rezept? Mehr...

Müller als FDP-Präsident «gesetzt und gewählt»

Ständerat Pankraz Freitag verzichtet auf eine Kandidatur. Somit sei der Weg für Nationalrat Philipp Müller frei, sagen freisinnige Politiker. Mehr...

Nachfolge von Pelli: Pankraz Freitag verzichtet

Ständerat Pankraz Freitag zieht seine Kandidatur für das Parteipräsidium der FDP zurück. Das Amt sei nicht mit seinen restlichen Mandaten vereinbar. Einziger Anwärter bleibt somit Philipp Müller. Mehr...

Liveberichte

Fulvio Pellis härtester Konkurrent war eine Ländlerkapelle

Reportage Der Präsident der angeschlagenen FDP hielt 1.-August-Reden quer durchs Land. In Untersiggenthal kamen die Zuhörer jedoch weniger wegen Fulvio Pelli als wegen der Iflue-Musig. Mehr...

Interview

«Beim nächsten Wechsel lässt das Tessin seine Stimme hören»

Interview Der frühere FDP-Präsident Fulvio Pelli spricht im Interview über die bevorstehenden Bundesratswahlen und verrät, warum das Tessin allmählich nervös wird. Mehr...

«Die FDP ist hauptverantwortlich für den Schlendrian»

Interview Die vom Erfolg verwöhnten Grünliberalen haben bei der Zweitwohnungsinitiative eine Niederlage einstecken müssen. GLP-Chef Martin Bäumle meint im Interview, man habe ihm den Lead bei der Nein-Kampagne aufgezwungen. Mehr...

«Es würde das Tessin töten, den Gotthard für 900 Tage zu schliessen»

Mit Ferien ist der FDP-Präsident nach dem anstrengenden Wahljahr im Rückstand. Ab Frühling sind freie Tage in Sicht: Nach sieben Jahren gibt Fulvio Pelli das Präsidium ab. Mehr...

«Die SP versucht dauernd, Verantwortung abzuwälzen»

FDP-Präsident Fulvio Pelli wirft im Interview der SP vor, sie sei unfähig, Verantwortung für die eigenen Entscheide zu übernehmen. Er glaubt nicht, dass die SVP einen FDP-Sitz im Bundesrat angreifen wird. Mehr...

«Es genügt nicht mehr, gut zu arbeiten»

FDP-Präsident Fulvio Pelli sucht Erklärungen für zwei weitere Niederlagen. Ein Rücktritt ist kein Thema. Mehr...

Hintergrund

Rekord – noch nie so viele vorzeitige Abgänge im Bundeshaus

29 National- und Ständeräte schieden in dieser Legislatur aus dem Amt. Das hat Folgen. Mehr...

Pelli und Müller haben den Freisinn diszipliniert

Das Parlamentarierrating zeigt: Die FDP stimmt so einheitlich, wie es früher nur SP und Grüne taten. Im Zweifelsfall enthalten gilt für Abweichler in der Fraktion. Mehr...

«Niedergang der FDP entspricht dem Lauf der Zeit»

Nach der gestrigen Niederlage kündigt sich bei der FDP ein Neuanfang an. Noch ist offen, wer die Partei aus der Krise führen soll. Inhaltlich sind weitere Richtungskämpfe programmiert. Mehr...

Pelli: «Über Pläne rede ich nach den Wahlen»

Tagesanzeiger.ch/Newsnet hat den FDP-Präsidenten Fulvio Pelli einen Abend lang im Tessin begleitet. Es lief nicht alles nach Plan. Mehr...

Serie

Die FDP markiert trotzig die Wirtschaftspartei

Fulvio Pelli setzt alles auf eine Karte und verzichtet auf Listenverbindungen. Das ist riskant. Mehr...

Meinung

Die FDP ist ihr eigener Feind

Analyse Der Rücktritt der erfolgreichen Tessiner FDP-Politikerin Laura Sadis lässt tief blicken. Mehr...

Mal Büezer, mal Frauenversteher, mal Haudegen

Porträt Seit einem Jahr ist Philipp Müller Präsident der FDP. Sein Stil erinnert an Guido Westerwelle, Ex-Vorsitzender der deutschen FDP. Was bleibt vom Aargauer Politiker hängen? Eine Bilanz. Mehr...

Eine staatstragende Partei im Krebsgang

Die FDP ist nur noch ein Schatten jener Reformkraft, die das Land geprägt hat. Die undankbare Rolle als Mittepartei, unklare Positionen und der Mangel an profilierten Köpfen werden dem Freisinn auch in Zukunft zusetzen. Mehr...

Bildstrecken


Fulvio Pelli im Schlussspurt
Der FDP-Präsident hat einen schweren Stand: Wie verteidigt er die FDP, die laut Umfragen am Sonntag die Wahlverliererin sein wird? Tagesanzeiger.ch begleitet ...

EU-Position der FDP
Die FDP ändert nach 15 Jahren ihre Haltung zur Mitgliedschaft der Schweiz in der EU



«Der Bundeskasse droht ein weiteres Milliardenloch»

Hintergrund Eine Arbeitsgruppe der Wirtschaftskommission will die Stempelsteuer ab 2016 schrittweise abschaffen – gegen den Willen von Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf. Mehr...

«Toni Brunner trägt eine viel grössere Last»

Samstagsgespräch Fulvio Pelli hat heute seinen letzten Auftritt als FDP-Präsident. Seine Partei habe ein distanziertes Verhältnis zur Wirtschaft entwickelt, betont er im Abschiedsgespräch. Mehr...

Der falsche Weg

Analyse Die FDP-Initiative «Bürokratie-Stopp!» ist knapp zustande gekommen. Damit will der Freisinn die Regulierungswut der Behörden stoppen. Aber ist diese Initiative auch das richtige Rezept? Mehr...

Müller als FDP-Präsident «gesetzt und gewählt»

Ständerat Pankraz Freitag verzichtet auf eine Kandidatur. Somit sei der Weg für Nationalrat Philipp Müller frei, sagen freisinnige Politiker. Mehr...

Nachfolge von Pelli: Pankraz Freitag verzichtet

Ständerat Pankraz Freitag zieht seine Kandidatur für das Parteipräsidium der FDP zurück. Das Amt sei nicht mit seinen restlichen Mandaten vereinbar. Einziger Anwärter bleibt somit Philipp Müller. Mehr...

Nun sind die Sammelprofis auf Unterschriften-Fang

Ein Monat vor Ablauf der Sammelfrist fehlt der FDP für die Initiative «Bürokratie-Stopp» rund 15'000 Stimmen. Professionelle Sammler sollen nun helfen, dass die Partei ihr Ziel erreicht. Mehr...

Erste Interessenten für Pelli-Nachfolge

Im April entscheiden die Delegierten über die Nachfolge von FDP-Präsident Fulvio Pelli. Jetzt meldeten sich die ersten Parlamentarier, die in seine Fussstapfen treten möchten. Mehr...

Pelli-Nachfolge: Nun geht etwas

Am 21. April wählt die Delegiertenversammlung der FDP den Nachfolger von Parteipräsident Fulvio Pelli. Öffentlich hat bislang niemand Interesse bekundet. Doch offenbar gibt es Kandidaten. Mehr...

Die FDP sieht sich als leuchtendes Vorbild im «Wirtschaftskrieg gegen die USA»

Die FDP verlangt im Steuerstreit mit den USA mehr Selbstbewusstsein. Zudem legt die Partei einen konkreten Plan zur «Säuberung» des Finanzplatzes Schweiz vor. Mehr...

Wer bezahlt die Spesen?

Der Bund weibelt in den USA für den Bankenplatz. Wer den diplomatischen und administrativen Aufwand bezahlt, ist unklar. Ein Gesetz dazu will das Parlament nicht. Mehr...

«Atomausstieg ja, aber nicht so»

FDP-Parteipräsident Fulvio Pelli spricht sich gegen Atomkraftwerke aus. So, wie der Bundesrat den Ausstieg plane, werde es die Schweiz aber teuer zu stehen kommen, sagt er. Mehr...

«Ich bleibe nicht sicher im Präsidium»

Christoph Blocher beschimpft die FDP in einem Interview als Sekte. Der Freisinn habe nur noch Abwehrreflexe gegenüber der SVP, sagt er. Gleichzeitig bringt der SVP-Nationalrat erstmals seinen Rücktritt aus der Parteispitze ins Spiel Mehr...

Pelli-Nachfolger halten sich zurück

Die Kandidatenpalette der FDP für das Präsidium ist klein. Neben Karin Keller-Sutter und Philipp Müller gibt es nur noch wenige Namen auf der Wunschliste. Und die wollen sich noch nicht festlegen. Mehr...

Pelli und Leuenberger doch noch gewählt

Lange mussten sie zittern. Am Ende schafften sowohl der FDP-Parteipräsident Fulvio Pelli als auch der Präsident der Grünen Ueli Leuenberger die Wiederwahl in den Nationalrat ganz knapp. Mehr...

Hahnenkampf im Bundesrat

Die beiden FDP-Bundesräte Johann Schneider-Ammann und Didier Burkhalter geraten im Bundesrat immer wieder aneinander. Man kann das als Rivalitäten zwischen zwei Wackelkandidaten deuten. Mehr...

Fulvio Pellis härtester Konkurrent war eine Ländlerkapelle

Reportage Der Präsident der angeschlagenen FDP hielt 1.-August-Reden quer durchs Land. In Untersiggenthal kamen die Zuhörer jedoch weniger wegen Fulvio Pelli als wegen der Iflue-Musig. Mehr...

«Beim nächsten Wechsel lässt das Tessin seine Stimme hören»

Interview Der frühere FDP-Präsident Fulvio Pelli spricht im Interview über die bevorstehenden Bundesratswahlen und verrät, warum das Tessin allmählich nervös wird. Mehr...

«Die FDP ist hauptverantwortlich für den Schlendrian»

Interview Die vom Erfolg verwöhnten Grünliberalen haben bei der Zweitwohnungsinitiative eine Niederlage einstecken müssen. GLP-Chef Martin Bäumle meint im Interview, man habe ihm den Lead bei der Nein-Kampagne aufgezwungen. Mehr...

«Es würde das Tessin töten, den Gotthard für 900 Tage zu schliessen»

Mit Ferien ist der FDP-Präsident nach dem anstrengenden Wahljahr im Rückstand. Ab Frühling sind freie Tage in Sicht: Nach sieben Jahren gibt Fulvio Pelli das Präsidium ab. Mehr...

«Die SP versucht dauernd, Verantwortung abzuwälzen»

FDP-Präsident Fulvio Pelli wirft im Interview der SP vor, sie sei unfähig, Verantwortung für die eigenen Entscheide zu übernehmen. Er glaubt nicht, dass die SVP einen FDP-Sitz im Bundesrat angreifen wird. Mehr...

«Es genügt nicht mehr, gut zu arbeiten»

FDP-Präsident Fulvio Pelli sucht Erklärungen für zwei weitere Niederlagen. Ein Rücktritt ist kein Thema. Mehr...

«Ich hätte es diplomatischer ausdrücken können»

Christian Levrat will den Zwist um den «Lügner»-Vorwurf mit dem FDP-Chef beenden. Im Tagesanzeiger.ch/Newsnet-Interview sagt er, dass seine Wortwahl nicht ganz glücklich gewesen sei. Doch in der Sache bleibt der SP-Präsident hart. Mehr...

«Die liberalen Kräfte sind heute sehr zersplittert»

Nach den Berner Wahlen zieht FDP-Präsident Fulvio Pelli Bilanz und blickt nach vorne. Mehr...

«Es geht um 120'000 Arbeitsplätze»

FDP-Chef Fulvio Pelli warnt eindringlich davor, den UBS-Deal platzen zu lassen. Ausserdem ist ein Rücktritt von Bundesrat Hans-Rudolf Merz vor Ende 2011 für die FDP-Spitze doch wieder ein Thema. Mehr...

Rekord – noch nie so viele vorzeitige Abgänge im Bundeshaus

29 National- und Ständeräte schieden in dieser Legislatur aus dem Amt. Das hat Folgen. Mehr...

Pelli und Müller haben den Freisinn diszipliniert

Das Parlamentarierrating zeigt: Die FDP stimmt so einheitlich, wie es früher nur SP und Grüne taten. Im Zweifelsfall enthalten gilt für Abweichler in der Fraktion. Mehr...

«Niedergang der FDP entspricht dem Lauf der Zeit»

Nach der gestrigen Niederlage kündigt sich bei der FDP ein Neuanfang an. Noch ist offen, wer die Partei aus der Krise führen soll. Inhaltlich sind weitere Richtungskämpfe programmiert. Mehr...

Pelli: «Über Pläne rede ich nach den Wahlen»

Tagesanzeiger.ch/Newsnet hat den FDP-Präsidenten Fulvio Pelli einen Abend lang im Tessin begleitet. Es lief nicht alles nach Plan. Mehr...

Serie

Die FDP markiert trotzig die Wirtschaftspartei

Fulvio Pelli setzt alles auf eine Karte und verzichtet auf Listenverbindungen. Das ist riskant. Mehr...

Das Stelldichein der Wählbaren

Im Wahljahr wird der 1. August zum politischen Wanderzirkus. Wer von Volkes Stimme abhängt, ist unterwegs. Auch die Bundesräte zeigen sich häufiger als in normalen Jahren. Mehr...

«Wir sind dazu verdammt, effizient zu sein»

Fulvio Pelli, Präsident der Freisinnigen Partei Schweiz, versucht, die Niederlagen seiner Partei in den letzten Monaten zu erklären. Trotz allem will er an der bisherigen Strategie festhalten. Das Ziel sei nach wie vor 20 Prozent Wähleranteil an den Wahlen im Herbst. Mehr...

Inoffiziell heisst es, Pelli sei das Problem

Die Zürcher FDP fühlt sich zu Unrecht abgestraft und kritisiert die Mutterpartei. Mehr...

Das «blutleere Thema» der FDP

Bei den Nationalratswahlen will die FDP den Wähleranteil auf 20 Prozent steigern. Ist das realistisch? Der Politikberater Mark Balsiger beurteilt die Wahlkampfthemen der FDP. Mehr...

Eine EU-Debatte zum ungünstigsten Zeitpunkt

Die neuerliche Diskussion über einen Beitritt zur EU bringt die Parteien in Zugzwang. Gerade für die bürgerliche Mitte gebe es dabei nichts zu gewinnen, glaubt Politologe Georg Lutz. Mehr...

Fällt das schiefe Konkordanz-Gebäude?

Moritz Leuenbergers Rücktritt gibt den Startschuss für eine äusserst spannende Phase in der Schweizer Politik. Wird der Kuchen ganz neu verteilt? Vier mögliche Szenarien. Mehr...

Experten beugen sich über FDP-Weissgeldstrategie

Nach einer Aussprache zur Finanzplatz-Strategie gehen die Parteigremien der FDP über die Bücher. Bis im April sollen praktikable Vorschläge vorliegen. Mehr...

FDP-Coup wurde im kleinen Zirkel vorbereitet

Drei Unternehmer haben innert weniger Wochen FDP-Präsident Pelli von ihrer Weissgeldstrategie überzeugt. Die Fraktion schluckt den Kurswechsel, obwohl sich manche FDP-Parlamentarier überrumpelt fühlen. Mehr...

Die FDP verlangt vom Ausland Gegenleistungen

Im Gegenzug für eine Weissgeld-Strategie und die Abgeltungssteuer fordert die Partei den vollständigen Marktzutritt von Schweizer Finanzdienstleistern in EU-Staaten. Mehr...

Fulvio Pelli, der letzte Hüter der alten Ordnung

Der FDP-Chef klammert sich bei Banken und Boni an traditionelle Positionen. Kann das gut gehen? Mehr...

Die FDP ist ihr eigener Feind

Analyse Der Rücktritt der erfolgreichen Tessiner FDP-Politikerin Laura Sadis lässt tief blicken. Mehr...

Mal Büezer, mal Frauenversteher, mal Haudegen

Porträt Seit einem Jahr ist Philipp Müller Präsident der FDP. Sein Stil erinnert an Guido Westerwelle, Ex-Vorsitzender der deutschen FDP. Was bleibt vom Aargauer Politiker hängen? Eine Bilanz. Mehr...

Eine staatstragende Partei im Krebsgang

Die FDP ist nur noch ein Schatten jener Reformkraft, die das Land geprägt hat. Die undankbare Rolle als Mittepartei, unklare Positionen und der Mangel an profilierten Köpfen werden dem Freisinn auch in Zukunft zusetzen. Mehr...

Fulvio Pelli im Schlussspurt
Der FDP-Präsident hat einen schweren Stand: Wie verteidigt er die FDP, die laut Umfragen am Sonntag die Wahlverliererin sein wird? Tagesanzeiger.ch begleitet ...

EU-Position der FDP
Die FDP ändert nach 15 Jahren ihre Haltung zur Mitgliedschaft der Schweiz in der EU


Stichworte

Autoren

Schweiz

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

TA Marktplatz

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben


Umfrage

Sind Sie dafür, dass Männer künftig einen gesetzlichen Vaterschaftsurlaub erhalten?