Stichwort:: Jacques de Watteville

News

Warum es beim Thema Banken zwischen Bern und Brüssel harzt

Die Schweiz weibelt für grenzüberschreitende Finanzdienstleistungen. Die Gespräche mit der EU sind nun suspendiert. Mehr...

Mister Europa bleibt nach Pension EU-Chefunterhändler

Jacques de Watteville verlässt das Staatssekretariat für internationale Finanzfragen. Der Entscheid habe mit seinem Alter und nicht etwa mit dem neuen Finanzminister Ueli Maurer zu tun. Mehr...

Hier braucht es de Watteville am dringendsten

Jacques de Watteville soll die ins Stocken geratenen Verhandlungen mit Brüssel vorantreiben. Seine wichtigsten Baustellen. Mehr...

Vier mögliche Kandidaten für den «Super-Gattiker»

Bereits im April wälzte Bundesrat Burkhalter Pläne, einen Chefverhandler über Mario Gattiker zu stellen. Nur wenige Kandidaten dürften das Profil erfüllen. Mehr...

EU heisst Informationsaustausch diskussionslos gut

Jetzt ist der automatische Informationsaustausch definitiv kurz vor Abschluss. Es fehlt nur noch die Unterschrift. Mehr...

Interview

«Wir dürfen mit unseren Verhandlungen nicht scheitern»

Jacques de Watteville steht vor einer Herkulesaufgabe – das ist ihm bewusst. Doch er sieht sich als Patriot, der weiter für die Interessen seines Landes kämpfen will, bis eine Lösung mit der EU gefunden ist. Mehr...

«Es würden internationale Sanktionen drohen»

Staatssekretär Jacques de Watteville warnt den Nationalrat davor, sich bei der Bekämpfung von Geldwäscherei gegen die Transparenz von Inhaberaktien zu stellen. Die Schweiz würde auf die schwarze Liste gesetzt. Mehr...

Hintergrund

«Die Schweiz geniesst keine Priorität in Brüssel»

Jacques de Watteville ist Schweizer EU-Chefunterhändler gewesen. Seine Ratschläge zum Dossier «Rahmenabkommen». Mehr...

Jacques de Watteville wird neuer Mister Europa

Der Bundesrat hat den Chefunterhändler für die EU bestimmt. Er soll die verschiedenen Verhandlungen koordinieren – die Verantwortung bleibt aber bei den Departementen. Mehr...

Meinung

Ohne Zeitdruck mit der EU verhandeln

Kolumne Der Bundesrat sollte seine Europa-Politik mal vom Ende her denken. Das wäre wirklich kluge Politik. Mehr...

Hoffen auf den Geniestreich

Kommentar Bundeshausredaktorin Doris Kleck über die Ernennung des Chefunterhändlers für die EU. Mehr...


Warum es beim Thema Banken zwischen Bern und Brüssel harzt

Die Schweiz weibelt für grenzüberschreitende Finanzdienstleistungen. Die Gespräche mit der EU sind nun suspendiert. Mehr...

Mister Europa bleibt nach Pension EU-Chefunterhändler

Jacques de Watteville verlässt das Staatssekretariat für internationale Finanzfragen. Der Entscheid habe mit seinem Alter und nicht etwa mit dem neuen Finanzminister Ueli Maurer zu tun. Mehr...

Hier braucht es de Watteville am dringendsten

Jacques de Watteville soll die ins Stocken geratenen Verhandlungen mit Brüssel vorantreiben. Seine wichtigsten Baustellen. Mehr...

Vier mögliche Kandidaten für den «Super-Gattiker»

Bereits im April wälzte Bundesrat Burkhalter Pläne, einen Chefverhandler über Mario Gattiker zu stellen. Nur wenige Kandidaten dürften das Profil erfüllen. Mehr...

EU heisst Informationsaustausch diskussionslos gut

Jetzt ist der automatische Informationsaustausch definitiv kurz vor Abschluss. Es fehlt nur noch die Unterschrift. Mehr...

Der neue Baustellen-Leiter

Jacques de Watteville wird Finanzministerin Widmer-Schlumpfs Mann für den Finanzplatz. Als Botschafter in Syrien war er in den Wirbel um nicht bearbeitete Asylgesuche involviert. Mehr...

«Wir dürfen mit unseren Verhandlungen nicht scheitern»

Jacques de Watteville steht vor einer Herkulesaufgabe – das ist ihm bewusst. Doch er sieht sich als Patriot, der weiter für die Interessen seines Landes kämpfen will, bis eine Lösung mit der EU gefunden ist. Mehr...

«Es würden internationale Sanktionen drohen»

Staatssekretär Jacques de Watteville warnt den Nationalrat davor, sich bei der Bekämpfung von Geldwäscherei gegen die Transparenz von Inhaberaktien zu stellen. Die Schweiz würde auf die schwarze Liste gesetzt. Mehr...

«Die Schweiz geniesst keine Priorität in Brüssel»

Jacques de Watteville ist Schweizer EU-Chefunterhändler gewesen. Seine Ratschläge zum Dossier «Rahmenabkommen». Mehr...

Jacques de Watteville wird neuer Mister Europa

Der Bundesrat hat den Chefunterhändler für die EU bestimmt. Er soll die verschiedenen Verhandlungen koordinieren – die Verantwortung bleibt aber bei den Departementen. Mehr...

Ohne Zeitdruck mit der EU verhandeln

Kolumne Der Bundesrat sollte seine Europa-Politik mal vom Ende her denken. Das wäre wirklich kluge Politik. Mehr...

Hoffen auf den Geniestreich

Kommentar Bundeshausredaktorin Doris Kleck über die Ernennung des Chefunterhändlers für die EU. Mehr...

Stichworte

Autoren

Schweiz

Paid Post

Studieren von zu Hause aus

Erstmals in der Schweiz lässt sich ein Bachelor virtuell absolvieren. Dieses Set-up erlaubt es den virtuell Teilnehmenden ohne Pendeln zu studieren.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.