Stichwort:: Roger Köppel

News

«Weltwoche» verliert gegen Ex-Banker Elmer

Im Streit mit der «Weltwoche» hat der Ex-Banker Rudolf Elmer einen weiteren Erfolg erzielt. Mehr...

«Der Zeuge Schawinski fällt Roger Köppel ins Wort»

Was passiert, wenn zwei Alphatiere vor dem Richter stehen? Das Verhandlungsprotokoll in der Affäre Sarasin/Goltermann zeigts. Mehr...

Silberstreifen am Horizont

René Zeller, langjähriger NZZ-Journalist, geht zur «Weltwoche». Wie ist das zu deuten? Mehr...

Köppel unterlag Rickli

Roger Köppel hat bei den Nationalratswahlen 2015 mehr Stimmen als seine Parteikollegin Natalie Rickli erreicht – nicht so bei den Wählern. Und ein Anderer wurde besonders häufig gestrichen. Mehr...

«Freue mich, dass es offenbar tausend Fragen gibt»

Am Rande einer Asylzentrums-Eröffnung hat sich Simonetta Sommaruga erstmals öffentlich zum Eklat im Nationalrat geäussert. Mehr...

Interview

«Das ist eine Verarschung des Souveräns»

Interview Die FDP hat mit ihrem Inländervorrang die Bürgerlichen gespalten. Jetzt teilt Parteipräsidentin Petra Gössi gegen Kritiker von der CVP aus. Mehr...

Die «Entköppelung» war eine sehr dumme Theateraktion

Originell? Treffend? Fehlanzeige. Warum Philipp Ruchs Anti-Köppel-Theater ausser Empörung nicht viel auslöste. Mehr...

«Ich selbst habe einen tiefen Ekel vor Gewalt»

Der umstrittene Künstler Philipp Ruch verteidigt seine Aktionen gegen Roger Köppel. Mehr...

Köppel: «Das ist kein Thema»

Der Wahlgewinner der SVP sagt, wie er die Ballung seiner medialen und politischen Macht handhaben wird, wie er sich seinen enormen Erfolg erklärt und was er von Mörgeli hält. Mehr...

«Alle meinten, ich kiffe. Aber ich hatte bloss lange Haare»

Roger Köppel ist der erste Aufreger des Wahljahrs. Was treibt ihn eigentlich an? Und wie war das damals in seiner Gymi-Zeit? Mehr...

Hintergrund

Die Stunde des Ziehsohns

Christoph Blocher hat Roger Köppel als Nachfolger designiert. Die Rechtspartei wird sich weg vom «Dächlikappenfreisinn» bewegen. Und vom Trump-Phänomen lernen. Mehr...

Die Schweiz als Waffe gegen die politische Elite

SonntagsZeitung Zwei Niederländer planen eine Revolte gegen das Establishment. Sie sind in guter Gesellschaft. In ganz Europa boomen Parteien, die sich gegen «die da oben» stellen. Mehr...

Der Faktencheck zur «Asyl-Arena»

Asylchaos, Gratisanwälte und ganz viel Zahlensalat: 10 Behauptungen unter der Lupe. Mehr...

Hildebrand-Affäre: Blocher und Köppel in Dauerkontakt

Über 100 Telefon- und SMS-Kontakte in neun Tagen: Der Alt-Bundesrat und der «Weltwoche»-Chef pflegten einen regen Austausch. Mehr...

Asylduell an der «Fight Night»

«The Right Hook» gegen «The Rambassador», Köppel gegen Guldimann – das war der Wortkampf zwischen SVP und SP. Mehr...

Meinung

Die SVP will Filippo – ich schwöre es!

Glosse Das Tollste am Sommerloch? Die irren Transfergerüchte im Profifussball! Noch toller: Das Fake-News-Spiel kann man auch auf Zürich anwenden. Mehr...

Das Recht auf Ärger

Analyse Aufruf zum Mord, das geht nicht. Aber die Beschimpfung der Obrigkeit muss sein. Mehr...

Roger Köppels getrübter Blick auf die USA

Analyse Ob russische Beeinflussung der US-Wahl oder das Steele-Dossier: Der «Weltwoche»-Chef sieht nichts, was zu untersuchen wäre. Dafür beschuldigt er Schweizer Medien der Verschwörung. Mehr...

Liebesgrüsse an Moskau

Analyse Von Trump bis Köppel: Rechte Politiker schätzen Wladimir Putin. Und Russland als Modell. Warum ist das so? Mehr...

Politik ist keine Aromatherapie

Kommentar Beleidigtsein ist keine Haltung in der Politik, sondern eine Schwäche. Mehr...

Bildstrecken


Devisen und Telefone: Affäre Hildebrand
Wie es zum Fall kam – und welche Personen darin verwickelt waren.

Nationalrat in spe – das ist Köppel
Der Medienmann blickt auf eine langjährige journalistische Laufbahn zurück.




Videos


Prozession der «Entköppeler»
Philipp Ruch wollte mit einem Exorzismus ...
«Das ist ein Aufstand der Elite» Für den Zürcher SVP-Nationalrat Roger Köppel ist das Nein zur DSI ein «Aufstand ...

«Weltwoche» verliert gegen Ex-Banker Elmer

Im Streit mit der «Weltwoche» hat der Ex-Banker Rudolf Elmer einen weiteren Erfolg erzielt. Mehr...

«Der Zeuge Schawinski fällt Roger Köppel ins Wort»

Was passiert, wenn zwei Alphatiere vor dem Richter stehen? Das Verhandlungsprotokoll in der Affäre Sarasin/Goltermann zeigts. Mehr...

Silberstreifen am Horizont

René Zeller, langjähriger NZZ-Journalist, geht zur «Weltwoche». Wie ist das zu deuten? Mehr...

Köppel unterlag Rickli

Roger Köppel hat bei den Nationalratswahlen 2015 mehr Stimmen als seine Parteikollegin Natalie Rickli erreicht – nicht so bei den Wählern. Und ein Anderer wurde besonders häufig gestrichen. Mehr...

«Freue mich, dass es offenbar tausend Fragen gibt»

Am Rande einer Asylzentrums-Eröffnung hat sich Simonetta Sommaruga erstmals öffentlich zum Eklat im Nationalrat geäussert. Mehr...

Regierung verurteilt «Entköppelung» scharf

Die Verfluchung des SVP-Nationalrats Roger Köppel am Zürcher Theater Neumarkt sei ein persönlicher Angriff gegen Andersdenkende, kritisiert der Zürcher Regierungsrat. Mehr...

Inländervorrang gilt nicht für die «Weltwoche»

Roger Köppel setzt sich für den Vorzug von inländischen Arbeitnehmern ein. In seinem eigenen Betrieb nimmt es der SVP-Nationalrat aber nicht so genau. Mehr...

Enthüller nimmt Zürcher Ermittler ins Visier

Ein früherer «Weltwoche»-Journalist findet, er sei illegal überwacht worden. Deshalb reicht er Strafanzeige ein. Die Staatsanwaltschaft dementiert. Mehr...

Staatsanwaltschaft versiegelte Blochers Telefondaten nicht

Es sei ein Versehen gewesen, sagt die Zürcher Staatsanwaltschaft. Christoph Blocher erwägt nun rechtliche Schritte wegen der Veröffentlichung von Verbindungsdaten. Mehr...

Die Bestrafung des Neumarkt-Theaters

Die Bürgerlichen haben im Zürcher Gemeinderat auf die «Entköppelungs»-Aktion reagiert. Sie verlangen eine Kündigung des Subventionsvertrages mit dem Theater am Neumarkt. Mehr...

Die Prozession der «Entköppeler» ging nach Tiefenbrunnen

Die Aktion «Schweiz entköppeln» fand statt – obschon sich das Neumarkttheater davon distanzierte Mehr...

Bereits Hunderttausende Flüche gegen Köppel

Ein umstrittener Künstler will Roger Köppel «den Nazi austreiben». Es ist nicht seine erste grobe Aktion gegen den SVP-Politiker. Mehr...

Provokation mit Köppel löst Empörung aus

Das Zürcher Neumarkt-Theater kündigt an, Nationalrat Roger Köppel müsse von einem antisemitischen Geist exorziert werden. SVP und FDP protestieren gegen «dumpfe Primitivität». Mehr...

Scharfe Worte wegen Köppels «Geschichtslüge»

Historiker Philipp Sarasin greift «Weltwoche»-Chef Roger Köppel auf einer neuen Onlineplattform an. Mehr...

SRG ist «systematisch hinterhältig»

SRG-Chef Roger de Weck macht den Verlegern ein Angebot. Deren Präsident reagiert heftig. Mehr...

«Das ist eine Verarschung des Souveräns»

Interview Die FDP hat mit ihrem Inländervorrang die Bürgerlichen gespalten. Jetzt teilt Parteipräsidentin Petra Gössi gegen Kritiker von der CVP aus. Mehr...

Die «Entköppelung» war eine sehr dumme Theateraktion

Originell? Treffend? Fehlanzeige. Warum Philipp Ruchs Anti-Köppel-Theater ausser Empörung nicht viel auslöste. Mehr...

«Ich selbst habe einen tiefen Ekel vor Gewalt»

Der umstrittene Künstler Philipp Ruch verteidigt seine Aktionen gegen Roger Köppel. Mehr...

Köppel: «Das ist kein Thema»

Der Wahlgewinner der SVP sagt, wie er die Ballung seiner medialen und politischen Macht handhaben wird, wie er sich seinen enormen Erfolg erklärt und was er von Mörgeli hält. Mehr...

«Alle meinten, ich kiffe. Aber ich hatte bloss lange Haare»

Roger Köppel ist der erste Aufreger des Wahljahrs. Was treibt ihn eigentlich an? Und wie war das damals in seiner Gymi-Zeit? Mehr...

«Ich krebse nicht zurück»

Interview Roger Köppel, Verleger und Chefredaktor der «Weltwoche», rechtfertigt den Lügenvorwurf an die Adresse von Philipp Hildebrand. Auch am Begriff «Gauner» hält er fest. Mehr...

«Eine unglaubliche intellektuelle Arroganz»

Roger Köppel kämpfte an vorderster Front für das Minarett-Verbot. Nun befremdet ihn die Entrüstung im Ausland. Man müsse dort erst mal lernen, mit dem «Gespenst Demokratie» umzugehen. Mehr...

Die Stunde des Ziehsohns

Christoph Blocher hat Roger Köppel als Nachfolger designiert. Die Rechtspartei wird sich weg vom «Dächlikappenfreisinn» bewegen. Und vom Trump-Phänomen lernen. Mehr...

Die Schweiz als Waffe gegen die politische Elite

SonntagsZeitung Zwei Niederländer planen eine Revolte gegen das Establishment. Sie sind in guter Gesellschaft. In ganz Europa boomen Parteien, die sich gegen «die da oben» stellen. Mehr...

Der Faktencheck zur «Asyl-Arena»

Asylchaos, Gratisanwälte und ganz viel Zahlensalat: 10 Behauptungen unter der Lupe. Mehr...

Hildebrand-Affäre: Blocher und Köppel in Dauerkontakt

Über 100 Telefon- und SMS-Kontakte in neun Tagen: Der Alt-Bundesrat und der «Weltwoche»-Chef pflegten einen regen Austausch. Mehr...

Asylduell an der «Fight Night»

«The Right Hook» gegen «The Rambassador», Köppel gegen Guldimann – das war der Wortkampf zwischen SVP und SP. Mehr...

Der vorgezogene 1. August

Spezielle Redner sind am Nationalfeiertag die Würze der Feierlichkeiten. Lindau feiert wegen seines berühmten Gastes schon heute. Mehr...

Quereinsteiger, bekannt, bei Politkollegen unbeliebt

Sie heissen Köppel, Béglé und Martullo Blocher und sie verzichten auf die Ochsentour: Neue Zahlen geben Auskunft über die Anzahl und das Wirken der Politikneulinge. Mehr...

Die Irrfahrten der Sarah Bösch

Porträt SVP-Lokalpolitikerin Sarah Bösch aus Wil fährt betrunken Auto und beschwert sich danach öffentlich über die «krasse Bürokratie» der Polizei. Sie hätte es lieber nicht getan. Beides. Mehr...

Köppel und die alte Garde sorgen in der SVP für böses Blut

Die Listengestaltungskommission der Zürcher SVP traf sich zur Besprechung der Nationalratsliste. Die Kandidatur von Neo-Parteimitglied Roger Köppel macht ihre Arbeit nicht leichter. Mehr...

Hubacher, Oehler, Bretscher

Politisierende Journalisten waren in der Schweiz lange Normalität. Mehr...

Köppels Auftritte in Deutschland sorgen für Ärger

Die Aussenpolitiker des Nationalrats haben erstmals über die Folgen des SVP-Siegs diskutiert. Zu reden gab Roger Köppels Präsenz im deutschen TV. Mehr...

Hat Roger Köppel befangene Schreiber?

Hintergrund Für «Weltwoche»-Verleger Roger Köppel sind Inhaber von PR-Agenturen und Nationalratskandidaten im Impressum kein Problem. Peter Studer, Doyen des Journalismus, meldet Widerspruch an. Mehr...

«Weisheit und Kraft» für den «Falschmünzer»

Jetzt stellt sich selbst Roger Köppels «Weltwoche» hinter die Politik der Nationalbank. Das ist das bisher stärkste Zeichen einer dramatischen Kehrtwende in der Debatte über Währungsinterventionen. Mehr...

«Köppel hat zu wenig sorgfältig recherchiert»

Nach einem ungewöhnlich hohen Verlust, haben private Verleger der SRG Sparvorschläge unterbreitet. Lesen Sie hier die Replik von SRG-Generaldirektor Armin Walpen. Mehr...

«Das ist eine völlig bizarre Debatte»

Roger Köppel verteidigte bei «Anne Will» den unter Druck geratenen deutschen Aussenminister Guido Westerwelle – mit wohl bekannten Argumenten. Mehr...

Die SVP will Filippo – ich schwöre es!

Glosse Das Tollste am Sommerloch? Die irren Transfergerüchte im Profifussball! Noch toller: Das Fake-News-Spiel kann man auch auf Zürich anwenden. Mehr...

Das Recht auf Ärger

Analyse Aufruf zum Mord, das geht nicht. Aber die Beschimpfung der Obrigkeit muss sein. Mehr...

Roger Köppels getrübter Blick auf die USA

Analyse Ob russische Beeinflussung der US-Wahl oder das Steele-Dossier: Der «Weltwoche»-Chef sieht nichts, was zu untersuchen wäre. Dafür beschuldigt er Schweizer Medien der Verschwörung. Mehr...

Liebesgrüsse an Moskau

Analyse Von Trump bis Köppel: Rechte Politiker schätzen Wladimir Putin. Und Russland als Modell. Warum ist das so? Mehr...

Politik ist keine Aromatherapie

Kommentar Beleidigtsein ist keine Haltung in der Politik, sondern eine Schwäche. Mehr...

Hinauslaufen ist eine Niederlage

Bundesräte müssen auch harte Kritik aushalten können. Dass Simonetta Sommaruga den Nationalratssaal verliess, schwächt sie und die Politik ihrer Partei. Mehr...

Blocher–Köppel ungeschminkt

Analyse Hildebrand-Affäre: Es ist wichtig, dass nichts vertuscht wird. Mehr...

Das Köppel-Stück als Stresstest

Ein Foul ist kein Grund, das Spiel abzubrechen. Mehr...

Das spielt den Gegnern in die Hände

Kommentar Die Anti-Köppel-Aktion des Künstlers Philipp Ruch ist dumm und pervers. Und sie verfehlt ihre Wirkung bei weitem. Mehr...

Inside «Weltwoche»

Bruno Ziauddin war einmal in der Chefredaktion von Roger Köppels Zeitung. Jetzt hat er einen Medienroman geschrieben. Ähnlichkeiten mit real existierenden Personen sind natürlich rein zufällig. Mehr...

Köppel als Ständerat – was für eine Schnapsidee!

Analyse Weshalb die SVP Vogt nicht gegen Köppel austauschen wird. Mehr...

SVP muss Köppel-Momentum nutzen

Analyse Die Zürcher Bürgerlichen haben die Ständeratswahl vermasselt. Erfolg haben kann die SVP nur noch mit Roger Köppel. Mehr...

Wir Scheinzwerge

Analyse Warum die Schweiz in der Welt nicht mehr vorkommt. Oder nur noch als Fantasie von Rechtspopulisten und linken Verächtern. Mehr...

Wo ein Roger ist, ist auch ein Weg

Analyse Obwohl von der Zürcher SVP nur auf Platz 17 gesetzt, hat «Weltwoche»-Chef Roger Köppel beste Chancen, Nationalrat zu werden – trotz Widerständen in der Partei. Mehr...

Die Chaostheorie der SVP

Kommentar Kein vernünftiger Mensch kann bestreiten, dass es sich bei den syrischen Flüchtlingen um Opfer eines Bürgerkriegs handelt – ausser Roger Köppel. Mehr...

Devisen und Telefone: Affäre Hildebrand
Wie es zum Fall kam – und welche Personen darin verwickelt waren.

Nationalrat in spe – das ist Köppel
Der Medienmann blickt auf eine langjährige journalistische Laufbahn zurück.


Wermuth und seine Kritiker
Der Juso-Präsident bringt Roger Köppel und Roger Schawinski auf die Palme.

Prozession der «Entköppeler»
Philipp Ruch wollte mit einem Exorzismus ...
«Das ist ein Aufstand der Elite» Für den Zürcher SVP-Nationalrat Roger Köppel ist das Nein zur DSI ein «Aufstand ...

Stichworte

Autoren

Schweiz

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

TA Marktplatz


Umfrage

Sind Sie dafür, dass Männer künftig einen gesetzlichen Vaterschaftsurlaub erhalten?