Zum Hauptinhalt springen

Pierre Maudet: Ein liberaler Pierre-Yves Maillard?

Der Waadtländer Pierre-Yves Maillard und der Genfer Pierre Maudet haben einen ähnlichen Werdegang. Alt-Bundesrat Pascal Couchepin, Grünen-Nationalrat Antonio Hodgers und Historiker Olivier Meuwly nehmen sie unter die Lupe.

Pierre-Yves Maillard (links) ist seit 2004 im Waadtländer Staatsrat – Pierre Maudet wurde letzten Sonntag mit rund 40 Prozent der Stimmen in den Genfer Staatsrat gewählt.
Pierre-Yves Maillard (links) ist seit 2004 im Waadtländer Staatsrat – Pierre Maudet wurde letzten Sonntag mit rund 40 Prozent der Stimmen in den Genfer Staatsrat gewählt.
C. Blaser/L. Guiraud, «Tribune de Genève»
Pascal Couchepin war in den Jahren 2003 und 2008 Bundespräsident.
Pascal Couchepin war in den Jahren 2003 und 2008 Bundespräsident.
Keystone
Der aus Argentinien stammende Antonio Hodgers ist seit 2007 Grünen-Nationalrat.
Der aus Argentinien stammende Antonio Hodgers ist seit 2007 Grünen-Nationalrat.
Keystone
1 / 3

Der 34-jährige Pierre Maudet hat am Sonntag mit seiner klaren Wahl in den Genfer Staatsrat für eine Überraschung gesorgt. Sympathien waren ihm auch über die Grenzen der FDP hinaus sicher. Sein Erfolg und sein Werdegang erinnern an Pierre-Yves Maillard, der mit 36 Jahren für die SP in den Waadtländer Staatsrat gewählt wurde und letztes Jahr zugunsten von Parteikollege Alain Berset auf einen Sitz im Bundesrat verzichten musste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.