Zum Hauptinhalt springen

Politik von der Kanzel

Während der Weihnachtstage wird Politik nicht im Bundeshaus gemacht –, sondern vielerorts in der Kirche. Wofür sich die Pfarrer einsetzen.

«Die institutionelle Wirkung darf nicht unterschätzt werden»: Eine evangelische Kirche im zürcherischen Thalwil während eines Gottesdiensts. (Archivbild)
«Die institutionelle Wirkung darf nicht unterschätzt werden»: Eine evangelische Kirche im zürcherischen Thalwil während eines Gottesdiensts. (Archivbild)

Es gibt das Sommerloch, und es gibt die Weihnachtsferien. Während dieser beiden kurzen Phasen im Jahr steht der ansonsten hektische Politbetrieb in der Schweiz still. Im Sommer schlägt die Stunde der Strategen: Geschickt platzierte Enthüllungen lassen sich nie so gut zu einem vermeintlichen Politskandal aufbauschen wie dann. Dieses Jahr führte die SVP eine Kampagne gegen das angebliche «Asylchaos» in der Schweiz, letzten Sommer deckte die «SonntagsZeitung» eine angebliche Verschwörung in der Bundeskanzlei auf, bei der die Volksrechte ausgehebelt werden sollten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.