Prämien steigen stärker, als Bund angekündigt hat

Der Bund hat einen Prämienanstieg von 4,0 Prozent bekannt gegeben. Werden aber alle Prämien berücksichtigt, fällt die Erhöhung deutlich stärker aus.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Krankenkassenprämien für die Schweizer Bevölkerung werden 2018 im Schnitt stärker steigen als die vom Bund angekündigten 4,0 Prozent. Eine Analyse des Internetvergleichsdienstes Bonus.ch zeigt einen Anstieg um 5,1 Prozent, wenn alle Prämien berücksichtigt werden.

Grund dafür ist, dass der Bund die durchschnittliche Erhöhung für die Standardprämie berechnet, das heisst für die obligatorische Krankenpflegeversicherung einer erwachsenen Person mit 300 Franken Franchise und Unfalldeckung. Diese Kriterien seien aber nur für rund einen Fünftel der Bevölkerung repräsentativ, schreibt Bonus.ch in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Familien besonders betroffen

Werden alle 200'312 veröffentlichten Krankenkassenprämien einbezogen, beträgt die durchschnittliche Erhöhung in der Schweiz 5,1 Prozent. 80 Prozent der Prämien werden um mehr als 4 Prozent steigen, mehr als ein Viertel um 10 Prozent. Laut Bonus.ch gibt es extreme Differenzen von -10 Prozent bis 30 Prozent.

Besonders betroffen sind 2018 die Familien. Kinderprämien erfahren mit 6,1 Prozent den grössten Anstieg, bei den jungen Erwachsenen und Erwachsenen sind es 5 Prozent.

Laut Berechnungen von Bonus.ch erhöhen sich die Kosten für die Krankenkassenprämien einer fünfköpfigen Familie in Zürich um 777 auf 19'265 Franken. Andererseits besteht auch ein immenses Sparpotenzial. Mit einem Krankenkassenwechsel könnte die gleiche Familie jährlich 6102 Franken sparen. (fur/sda)

Erstellt: 02.11.2017, 10:53 Uhr

Artikel zum Thema

So stark steigen die Krankenkassenprämien

Infografik Die Krankenkassenprämien steigen 2018 durchschnittlich um 4,0 Prozent. Wo der Anstieg am grössten ist, zeigen unsere Grafiken. Mehr...

Ohne Budget keine Prämienverbilligung

Luzern streicht 80'000 Betroffenen die Verbilligung für die Krankenkasse. Darf der Kanton das? Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Vergleichsdienst

Mit unserem Vergleichsdienst finden Sie die geeignete Krankenkasse.
Jetzt vergleichen.

Kommentare

Paid Post

Studieren von zu Hause aus

Erstmals in der Schweiz lässt sich ein Bachelor virtuell absolvieren. Dieses Set-up erlaubt es den virtuell Teilnehmenden ohne Pendeln zu studieren.

Die Welt in Bildern

Man soll die Feste feiern, wie sie fallen: Menschen in «Txatxus»-Kostümen nehmen am traditionellen ländlichen Karneval in Lantz, Nordspanien, teil. (24. Februar 2020)
(Bild: Villar Lopez) Mehr...