Zum Hauptinhalt springen

Regieren bald Frauen die Welt?

In einigen Arbeitsfeldern, die früher fest in Männerhand waren, sind Frauen heute klar in der Überzahl. Dies könnte bald auch in der Politik der Fall sein.

Vier der fünf Spitzenpolitikerinnen Finnlands: Erziehungsministerin Li Andersson, Finanzministerin Katri Kulmuni, Premierministerin Sanna Marin und Innenministerin Maria Ohisalo (v.l.). Foto: Keystone
Vier der fünf Spitzenpolitikerinnen Finnlands: Erziehungsministerin Li Andersson, Finanzministerin Katri Kulmuni, Premierministerin Sanna Marin und Innenministerin Maria Ohisalo (v.l.). Foto: Keystone

Das Foto der finnischen Regierung ging um die Welt. Fünf Frauen aus fünf Parteien führen neuerdings das Kabinett an, zwei von ihnen sind erst 32 Jahre alt, Ministerpräsidentin Sanna Marin 34.

Ganz so weit ist man in der Schweiz noch nicht. Aber auch hier sind die Politikerinnen im Vormarsch. Seit den letzten Wahlen beträgt der Frauenanteil im Nationalrat rekordhohe 42 Prozent. In den Fraktionen der zwei linken Parteien SP und Grüne sind sogar mehr als 60 Prozent der Abgeordneten weiblich. Vieles deutet darauf hin, dass ein solches Geschlechterverhältnis in der gesamten Politik schon bald zum Normalfall gehören wird.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.