Rime fordert Levrat heraus

Die SVP bringt im Kanton Freiburg Jean-François Rime als Ständeratskandidaten ins Spiel. Er tritt gegen den Bisherigen Christian Levrat von der SP an.

Neu ins Spiel gebracht: Nationalrat Jean-François Rime im Bundeshaus. (17.9.2014)

Neu ins Spiel gebracht: Nationalrat Jean-François Rime im Bundeshaus. (17.9.2014) Bild: Peter Schneider/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die freiburgische SVP tritt mit Nationalrat Jean-François Rime zum zweiten Wahlgang der Ständeratswahl im Kanton Freiburg an.

Rime ersetzt Emanuel Waber, der im ersten Wahlgang auf Platz vier der Kandidaten gelandet war und sich danach zurückzog.

Im zweiten Wahlgang vom 8. November wird Rime auf den bisherigen SP-Ständerat Christian Levrat sowie Beat Vonlanthen von der CVP treffen, wie die Freiburger Staatskanzlei am Donnerstag mitteilte. Vonlanthen ist amtierender Freiburger Staatsrat.

Rime war schon 2007 und 2011 zu den Ständeratswahlen angetreten. Am vergangenen Sonntag wurde er als Nationalrat deutlich im Amt bestätigt. (ij/sda)

Erstellt: 22.10.2015, 12:07 Uhr

Artikel zum Thema

Unser neues Parlament

Nach den Wahlen 2015: Wer geht nach Bern? Wir zeigen alle Gewählten für den National- und Ständerat in einer interaktiven Übersicht. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Kommentare

Die Welt in Bildern

Logenplätze: Die Bewohner der nepalesischen Ortschaft Bode verfolgen den Nil-Barahi-Maskentanz von ihren Fenstern aus. Während des jährlichen Fests verkleiden sich Tänzer als Gottheiten und ziehen durch die Strassen. (20. August 2019)
(Bild: Navesh Chitrakar) Mehr...