Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Rundumschlag von rechts

Argumentiert mit einer Kette von Mutmassungen: Jérôme Desmeules, Co-Präsident der SVP Wallis, ist mit einer Stimmrechts­beschwerde ans Kantonsparlament gelangt. Foto: Olivier Maire (Keystone

Darbellay am kosovo-albanischen Kulturfest

Betrug bei den Staatsratswahlen im Februar: Plakate der Walliser Kandidaten in Martigny. (14. Februar)
Die Walliser- und die Schweizer Fahne vor dem Parlamentsgebäude in Sion. (27. März 2017)
Das Erfolgstrio: Die CVP-Kandidaten Jacques Melly (l.), Christophe Darbellay (M.) und Roberto Schmidt erhielten beim ersten Wahlgang am meisten Stimmen.
1 / 10

Die Staatsanwaltschaft ermittelt

Einige Dutzend manipulierte Stimmen machen noch keine Manipulation.

Vier Strafanzeigen liegen vor

Video: Freysinger «bös überrascht» nach dem ersten Wahlgang