Zum Hauptinhalt springen

«Schämen Sie sich, da vorn!»

Selbst Bürgerliche hinterfragen die Kandidatur des SVP-Politikers René Bünter bei den Schwyzer Regierungsratswahlen.

Die SVP March unter sich: Kandidat René Bünter (2.v.l.) mit Nationalrat Pirmin Schwander (l.) und weiteren Kollegen (ZVG).
Die SVP March unter sich: Kandidat René Bünter (2.v.l.) mit Nationalrat Pirmin Schwander (l.) und weiteren Kollegen (ZVG).

Schwyz ist die unbestrittene SVP-Hochburg der Schweiz: Es findet sich keine andere Kantonsregierung, in der die Volkspartei stärker vertreten wäre. Aktuell setzt sich die Schwyzer Regierung wie folgt zusammen: SVP (3), FDP (2) und CVP (2) – die SP wurde 2012 rausgeworfen. Und daran wird sich mit grosser Wahrscheinlichkeit bei den Gesamterneuerungwahlen vom 20. März nichts ändern.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.