Zum Hauptinhalt springen

Schlecht auf AKW-Unfall vorbereitet

Hunderttausende Menschen müssten die Behörden bei einem AKW-Unfall im Kanton evakuieren können. So will es der Bund. Und wie sieht es konkret aus.

Noch übt hier das Militär – bei einem AKW-Unfall würden in der Mehrzweckhalle in Schwarzenburg Evakuierte einquartiert.
Noch übt hier das Militär – bei einem AKW-Unfall würden in der Mehrzweckhalle in Schwarzenburg Evakuierte einquartiert.
Franziska Rothenbühler

Nach Fukushima sollte der Katastrophenschutz bei einem AKW-Unfall auf Geheiss des Bundesrats rasch überprüft werden. Doch bereits die Vorarbeiten der Bundesverwaltung verzögerten sich. Erst 2015, vier Jahre nach der Reaktorkatastrohpe in Japan, lag das neue «Notfallschutzkonzept bei einem KKW-Unfall» des Bundes vor.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.