Zum Hauptinhalt springen

Schweiz schickt Asylsuchende ins italienische Elend zurück

Deutsche Gerichte stoppen die Rückführung von Flüchtlingen nach Italien, weil dort unmenschliche und erniedrigende Zustände herrschten. Die Schweizer Behörden beurteilen die Situation in Italien anders.

Italien ist überfordert: Nachtlager eines Asylsuchenden.
Italien ist überfordert: Nachtlager eines Asylsuchenden.
Reuters

Ein staatenloses palästinensisches Ehepaar aus Syrien mit drei kleinen Kindern war auf der Suche nach einem besseren Leben über Italien in Deutschland gelandet. Das deutsche Bundesamt für Migration und Flüchtlinge wollte die Asylbewerberfamilie nach Italien zurückschicken – was aber vom Verwaltungsgericht Stuttgart gestoppt worden ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.