Zum Hauptinhalt springen

Schweizer Parlamentarier in Erklärungsnot

Die venezolanische Regierung hält Oppositionelle als politische Gefangene fest. Trotzdem besteht im Schweizer Parlament eine Solidaritätsgruppe für das linksregierte südamerikanische Land.

Protestaktion: Kartonfigur mit dem Konterfei des inhaftierten Leopoldo López.
Protestaktion: Kartonfigur mit dem Konterfei des inhaftierten Leopoldo López.
Reuters

Das Verdikt der fünfköpfigen UNO-Arbeitsgruppe für willkürliche Verhaftungen sowie die Einschätzung des UNO-Hochkommissars für Menschenrechte, Seid Ra'ad al-Hussein, waren eindeutig: «Die andauernde und willkürliche Inhaftierung von politischen Gegnern und Demonstranten in Venezuela verursacht wachsende internationale Besorgnis. Diese Situation verschärft nur die Spannungen im Land», sagte al-Hussein Ende Oktober in Genf und forderte Venezuelas Regierung und Justiz auf, den oppositionellen Politiker Leopoldo López sowie 69 weitere inhaftierte Regimekritiker sofort freizulassen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.