Zum Hauptinhalt springen

Schweizerpsalm im Balkan-Beat

Der Immigrantenverein Second@s Plus hat eine Version der Nationalhymne im Balkan-Beat aufgenommen und ruft dazu auf, eigene multikulturelle Versionen des Psalms ins Internet zu stellen.

Sie haben die Musik zur alternativen Hymne eingespielt: Musiker der Band Suma Covjek Orkestar.
Sie haben die Musik zur alternativen Hymne eingespielt: Musiker der Band Suma Covjek Orkestar.
Roland Morgenthaler

Für die einen ist die Nationalhymne unantastbar und fast schon heilig – für andere ist sie eine Komposition, mit der sich auch spielen lässt: Der Verein Second@s Plus hat eine eigene Interpretation des Schweizerpsalms aufgenommen und wirbt damit seit heute im Internet für seine Kandidaten an den Nationalratswahlen im Herbst sowie seine Anliegen in der Ausländer- und Integrationspolitik. Arrangiert und aufgenommen hat die Hymne der Vizepräsident und Hobbymusiker Ivica Petrusic – zusammen mit der Schweizer Brassband Suma Covjek Orkestar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.