Zum Hauptinhalt springen

«Schwere Vergehen sprechen gegen ein Aufenthaltsrecht»

Ausländische Väter haben heute grössere Chancen, nach einer Scheidung in der Schweiz zu bleiben. Helen Keller, Schweizer Richterin in Strassburg, sagt, wo die Grenzen der neuen Praxis zu ziehen sind.

Felix Schindler
Der Entscheid des Bundesgerichts in Lausanne räumt ausländischen Vätern nach der Scheidung mehr Rechte ein.
Der Entscheid des Bundesgerichts in Lausanne räumt ausländischen Vätern nach der Scheidung mehr Rechte ein.
Keystone
1 / 2

Vor einiger Zeit hätte ein Vater ausländischer Herkunft noch eher damit rechnen müssen, nach einer Scheidung aus der Schweiz ausgewiesen zu werden. Was hat sich inzwischen geändert? Ich sehe den Entscheid des Bundesgerichts in einem weiteren Zusammenhang. Man versucht heute, die Rechte der Väter nach der Scheidung besser zu berücksichtigen als bisher. Dieser Trend setzt sich im Scheidungsrecht für die Schweizer Väter fort. Das legt die Basis, um auch ausländische Väter besserzustellen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen