Zum Hauptinhalt springen

Schwyzer PUK verheimlicht Verfehlungen im Fall Lucie

Der unabhängige Untersuchungsbericht zur Herausgabe von Handydaten blieb geheim. Er ist zu unschmeichelhaft für die Schwyzer Behörden.

Maurice Thiriet
Laut dem Untersuchungsbericht Sollberger war ein Schwyzer Richter schuld an der Verzögerung bei der Herausgabe von Lucies Handydaten an die Ermittler.
Laut dem Untersuchungsbericht Sollberger war ein Schwyzer Richter schuld an der Verzögerung bei der Herausgabe von Lucies Handydaten an die Ermittler.

Der Bericht der Parlamentarischen Untersuchungskommission (PUK) zur verzögerten Herausgabe von Handydaten im Fall Lucie erschien am 18. September 2009 und entlastete die Schwyzer Behörden vollumfänglich: «Die mit diesem Fall befassten Behörden des Kantons Schwyz haben gesetzeskonform und richtig gehandelt.» Der Fehler liege beim zuständigen Dienst Informatik-­Service-Center (ISC) des EJPD.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen