Zum Hauptinhalt springen

Sechs Fragen an die Bundespräsidentin

Simonetta Sommaruga sagt, wie sie auf den Brief aus Luzern reagiert hat und warum Mario Gattiker nicht Chefunterhändler mit der EU wird.

Antworten auf die drängenden Probleme in ihrem Departement: Bundespräsidentin und Justizministerin Simonetta Sommaruga. (6. August 2015)
Antworten auf die drängenden Probleme in ihrem Departement: Bundespräsidentin und Justizministerin Simonetta Sommaruga. (6. August 2015)
Keystone

Der Kanton Luzern hat gestern mit einem Brief an Simonetta Sommaruga seinen Unmut über die Asylpolitik des Bundes bekundet – und damit die Debatte über die Schutzbedürftigkeit der eritreischen Flüchtlinge befeuert. Vor diesem Hintergrund interessierte am heutigen Sommeranlass der Bundespräsidentin eine Frage besonders: Was sagt sie zur Kritik aus der Innerschweiz?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.