Zum Hauptinhalt springen

Armeechef kündigt überraschend seinen Rücktritt an

Nach gerade mal gut zwei Jahren beantragt Philippe Rebord aus gesundheitlichen Gründen seine Entlassung. Gleichzeitig kommt es zu einem weiteren Abgang im hohen Kader.

Armeechef Philippe Rebord tritt überraschend zurück. Foto: Reto Oeschger
Armeechef Philippe Rebord tritt überraschend zurück. Foto: Reto Oeschger

Der Chef der Armee muss vor seinem Hüftgelenk kapitulieren. Philippe Rebord hat bei Verteidigungsministerin Viola Amherd aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt eingereicht. Vorgesehen ist, dass der 62-jährige Korpskommandant aus dem Unterwallis sein Amt auf Ende 2019 abgibt, ein Jahr früher als geplant. Das Verteidigungsdepartement (VBS) bestätigte entsprechende Recherchen dieser Zeitung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.