Silberschmidt tritt als Präsident der Jungfreisinnigen ab

Der 25-Jährige gibt sein Amt auf Ende Jahr ab, der Politik bleibt er aber erhalten.

Wurde 2016 zum Präsidenten der Schweizer Jungfreisinningen gewählt: Andri Silberschmidt während eines Interviews in Bern. (Archiv)

Wurde 2016 zum Präsidenten der Schweizer Jungfreisinningen gewählt: Andri Silberschmidt während eines Interviews in Bern. (Archiv) Bild: Manuel Lopez /Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Präsident der Jungfreisinnigen, Andri Silberschmidt, hat seinen Rücktritt auf Ende Jahr erklärt. In einem Interview mit der «NZZ am Sonntag» sagte er, dass er vermeiden wolle, als Berufsjungpolitiker wahrgenommen zu werden.

Silberschmidt kandidiere zudem derzeit auf der Liste der Zürcher FDP für den Nationalrat und sitze bereits im Stadtzürcher Gemeinderat. Unter seiner Präsidentschaft sei die Zahl der Parteimitglieder bei den Jungfreisinnigen um rund 1500 auf 3500 Personen angestiegen.

(nag/sda)

Erstellt: 15.09.2019, 10:56 Uhr

Artikel zum Thema

Sie will die UBS verstaatlichen

Porträt Ronja Jansen ist neue Juso-Chefin. Politische Gegner finden, sie sei noch kompromissloser als ihre Vorgängerin Tamara Funiciello. Mehr...

Diese Senioren wollen Bern stürmen

SVP und GLP treten in Zürich mit eigenen Seniorenlisten bei den Nationalratswahlen an. Warum? «Wir sind Legenden», sagt Anwalt Valentin Landmann. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Blog

Kommentare

Paid Post

Blasenentzündung? Ein schneller Test bringt Klarheit

Sie bemerken Anzeichen einer Blasenentzündung? Ein unkomplizierter Test schafft Klarheit und verhindert eine Antibiotika-Behandlung.

Die Welt in Bildern

Bergungsarbeiten nach Taifun-Katastrophe: Der heftige Wirbelsturm «Hagibis» hinterliess über weite Teile Japans eine Spur der Verwüstung. Die Zahl der Todesopfer ist gemäss eines japanischen Fernsehsenders auf 66 gestiegen. (15. Oktober 2019)
(Bild: Jae C. Hong/AP) Mehr...