Zum Hauptinhalt springen

So viel zahlen Erben bei einem Ja

Viele Erben müssten bei einem Ja zur Initiative am 14. Juni keine Steuer mehr entrichten. Deutlich stärker zur Kasse gebeten würden aber direkte Nachkommen, die von ihren Eltern grössere Vermögen erhalten.

Ein Ja zur Erbschaftssteuer wäre ein Segen für den Fiskus: Die Initianten der Initiative «Millionen-Erbschaften für unsere AHV besteuern» in Bern. (15.3.2013)
Ein Ja zur Erbschaftssteuer wäre ein Segen für den Fiskus: Die Initianten der Initiative «Millionen-Erbschaften für unsere AHV besteuern» in Bern. (15.3.2013)
Keystone

Wie viel zahlen Erben, wenn Mitte Juni eine Mehrheit des Stimmvolks die Volksinitiative der EVP und der Linken unterstützt? Klärungsbedarf besteht noch bei Unternehmensnachfolgen oder Landwirtschaftsbetrieben – hier müsste bei einem Ja das Parlament die Steuerbelastung per Gesetz festlegen. Bei Privatpersonen macht die Initiative klare Vorgaben, sodass sich die neue Steuerlast bereits genau berechnen lässt. Sie sieht eine einfache Regel und einige Spezialbestimmungen sowie Ausnahmen vor. Eine Ausnahme sind etwa Beiträge an gemeinnützige Institutionen – sie dürften vom steuerbaren Betrag abgezogen werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.