Zum Hauptinhalt springen

Solotänzerin Widmer-Schlumpf

Grosser Auftritt diese Woche vor der UNO-Vollversammlung in New York, zu Hause aber sinkt ihre Popularität: Bundespräsidentin Eveline Widmer-Schlumpf. (24. September 2012)
Eigentlich hatte der Bundesrat erwartet, dass Eveline Widmer-Schlumpf bis im Juni 2012 einen Bericht zur Ökosteuer abliefert. Stattdessen hat sie die Regierung mit ihrem Aussprachepapier vor den Kopf gestossen.
Auch bei der Finanzplatzstrategie gab es eine Kehrtwende. Redete man zuerst von einer Verpflichtung der ausländischen Kunden, zu deklarieren, ob sie die Steuerpflicht erfüllt haben, sagte Widmer-Schlumpf im Parlament, man wolle nicht mehr alle ausländischen Bankkunden zur Selbstdeklaration verpflichten. Sie sprach von «Gruppen» und «Kategorien»: Schalterhalle der UBS an der Bahnhofstrasse in Zürich.
1 / 6

Steuerstrafrecht sorgt für Verwirrung

Rückzugsgefechte bei der Finanzplatzstrategie

Viel Goodwill im Parlament verloren