Zum Hauptinhalt springen

Sonntagsverkauf: Schluss mit der einzigen Ausnahme

Nach 16 Jahren darf das Einkaufszentrum Foxtown in Mendrisio am Sonntag nicht mehr öffnen. Erst die Rufe nach einer zweiten Ausnahme zwangen die Tessiner Regierung zu diesem Schritt.

Eine Privatperson hatte Anzeige wegen der Sonntagsarbeitszeit eingereicht: Das Einkaufszentrum Foxtown in Mendrisio (11. September 2012)
Eine Privatperson hatte Anzeige wegen der Sonntagsarbeitszeit eingereicht: Das Einkaufszentrum Foxtown in Mendrisio (11. September 2012)

Während 16 Jahren war das Foxtown in Mendrisio TI die Ausnahme: Das Einkaufszentrum hatte sieben Tage die Woche geöffnet – auch am Sonntag. Das Tessiner Wirtschafts- und Finanzdepartement hat dieser Sonderregelung nun einen Riegel geschoben.

Das Departement handelte allerdings erst, als ein Privater bei der Tessiner Staatsanwaltschaft Anzeige aufgrund der Sonntagsarbeit im Outlet Foxtown einreichte. Neben dem Verfahren, das die Staatsanwaltschaft eröffnet hat, dürfte auch der Druck der Gewerkschaften den Entschluss beschleunigt haben. Insbesondere nachdem im April in Chiasso ein weiteres Shoppingcenter aufging, das wie Foxtown ebenfalls am Sonntag öffnen wollte.

Gewerkschaften wollten keine zweite Ausnahme

Es wäre «schwierig» geworden, die kantonalen Vorschriften für das Zentrum in Chiasso nicht anzuwenden, sagte die Tessiner Finanzdirektorin Laura Sadis vor den Medien in Bellinzona. Denn das neue Zentrum habe die Bedingungen für die Öffnung am Sonntag ebenfalls erfüllt.

Die Reaktion der Gewerkschaften bereitete dem politischen Konsens, der seit der Foxtown-Eröffnung galt, ein Ende. Die Arbeitnehmervertreter waren davon ausgegangen, dass das Foxtown eine Ausnahme darstellte – deshalb wehrten sie sich gegen den Sonntagsverkauf im neuen Zentrum, indem sie das Arbeitsinspektorat einschalteten.

Sadis: «Paradoxe Situation»

Das Departement habe sich plötzlich in einer «paradoxen Situation» befunden, sagte Finanzdirektorin Sadis. Nach Inspektionen im Mai habe es keine andere Lösung mehr gegeben, als das Bundesgesetz anzuwenden.

Am 8. September habe das kantonale Arbeitsinspektorat den betroffenen Kreisen mitgeteilt, dass sie sich künftig an die Vorschriften des Bundes halten müssen. Die Übergangsfrist dauert bis zum 1. Oktober.

Für Foxtown dürfte die Schliessung am Sonntag massive Einbussen und Entlassungen zur Folge haben. Jeden Sonntag fahren in Mendrisio zahlreiche Cars aus verschiedenen Städten der Lombardei vor. Die italienische Kundschaft ist sehr wichtig für das Outlet, das nur wenige Kilometer von der Grenze zu Italien entfernt steht.

SDA/mw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch