Zum Hauptinhalt springen

«Städter und Linke sind seltener in der Armee»

Ist die Wehrpflicht mehr als ein Mythos? Ein Gespräch mit ETH-Militärsoziologe Tibor Szvircsev Tresch.

Benedict Neff
Versteck: «Städter und linke sind seltener in der Armee.»
Versteck: «Städter und linke sind seltener in der Armee.»
Christian Beutler, Keystone

Herr Szvircsev, 73 Prozent der Schweizer lehnen eine Aufhebung der allgemeinen Wehrpflicht ab. Überrascht Sie dieses Resultat?

Ja, sehr. Denn unsere langjährigen Umfragen für die Sicherheitsstudien haben ein anderes Bild ergeben. Diese Umfragen haben im Durchschnitt 45 Prozent an Wehrpflichtgegnern eruiert. Auch Gesamteuropäisch stand die Wehrpflicht in letzter Zeit unter Druck und wurde hinterfragt. Schaut man sich die Sache genauer an, dann sieht man, dass der Ausgang der Abstimmung ein starkes Verdienst der Gegner der Initiative war. Diese waren sehr präsent.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen