Zum Hauptinhalt springen

Ständerat stoppt Berset-Express

Alles Flehen und Bitten half nichts: Die Ständeräte schickten heute Gesundheitsminister Alain Berset mit seinem Ärztestopp in eine Zusatzschlaufe. Mit dem anvisierten Termin wird es nun nichts.

Grosser Einsatz in der kleinen Kammer: Bundesrat Alain Berset verteidigt den Ärztestopp im Ständerat. (12. März 2013)
Grosser Einsatz in der kleinen Kammer: Bundesrat Alain Berset verteidigt den Ärztestopp im Ständerat. (12. März 2013)
Lukas Lehmann, Keystone

Bundesrat Alain Berset zog gestern im Ständerat alle Register. Er warnte vor explodierenden Prämien, sollte der Ständerat den Ärztestopp verwerfen. Die Zahl der Zulassungen von ausländischen Ärzten habe sich seit dem Auslaufen des letzten Ärztestopps 2011 verdoppelt. Vor der Abstimmung flehte er die Ständeherren beinahe an, sie sollten ihn mit der Vorlage nicht zurück in den Bundesrat schicken. Das hätte nämlich das Ende der Vorlage bedeutet. Die kleine Kammer zeigte Verständnis – trotzdem wird Berset den Ärztestopp nicht wie geplant am 1. April in Kraft setzen können.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.