Zum Hauptinhalt springen

Statt Wehrpflicht eine allgemeine Dienstpflicht

Der Vizepräsident der Grünen, Josef Lang, ist einer der Väter der Initiative zur Aufhebung der Wehrpflicht. Aber einzelne Vertreter der Grünen verweigern ihm die Gefolgschaft – mit einem Gegenvorschlag.

Bei der Abschaffung der Wehrpflicht kein einheitlicher Kurs: Die Grünen-Vertreter Vizepräsident Josef Lang (l.) und Nationalrat Alec von Graffenried.
Bei der Abschaffung der Wehrpflicht kein einheitlicher Kurs: Die Grünen-Vertreter Vizepräsident Josef Lang (l.) und Nationalrat Alec von Graffenried.
Keystone

Seit 1848 gilt für alle Schweizer Männer die Wehrpflicht. Aber die Motivation ist bei den jungen Schweizern nicht mehr sehr hoch, noch 60 Prozent gehen ins Militär. Die Gruppe für eine Schweiz ohne Armee (GSoA) möchte die Wehrpflicht abschaffen und hat dazu eine Initiative lanciert und mit 106'995 gültigen Unterschriften eingereicht. Heute debattiert der Nationalrat über den Vorschlag. Einer der Väter dieses Volksbegehrens ist der Vizepräsident und Alt-Nationalrat Josef Lang. Ausgerechnet ein früherer Fraktionskollege Langs schert aus: Alec von Graffenried, Nationalrat aus Bern, stellt der Initiative einen Gegenvorschlag entgegen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.