Zum Hauptinhalt springen

Steuern sparen: So gehts am besten

SP-Nationalrätin Margret Kiener Nellen hat es vorgemacht: Wer Geld hat, kann massiv Steuern sparen.

Wer richtige rechnet, kommt mit einer tieferen Steuerzahlung davon: Ausfüllen der Steuererklärung.
Wer richtige rechnet, kommt mit einer tieferen Steuerzahlung davon: Ausfüllen der Steuererklärung.
Keystone

Allein auf Bundesebene stehen den Steuer­pflichtigen gegen hundert – legale – Schlupflöcher offen. SP-Nationalrätin Margret Kiener Nellen, scharfe Kritikerin ebendieser Steuerschlupflöcher, hat sich eines der besten bedient; trotz 12 Millionen Franken Vermögen und eines wohl nicht kleinen Einkommens bezahlten sie und ihr Mann 2011 keinen Franken an den Fiskus – weil sich ihr Mann in die Pensionskasse eingekauft hatte. Laut Martin Metzger, Steuerexperte beim VZ Vermögenszentrum, gibt es nur noch einen Steuerabzug für natürliche Personen, der ähnlich lukrativ sein kann: wenn ein Hausbesitzer seine Liegenschaft renoviert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.