Zum Hauptinhalt springen

Steueroase für Reiche, Steuerhölle für Arme

Der Kanton Schwyz lockt mit rekordtiefen Steuern massenhaft Reiche an. Doch die Ärmsten werden aus Prinzip geschröpft.

Ein Paradies nur für Privilegierte? Hund vor einer Villa in der Schwyzer Gemeinde Wollerau. (29. März 2007)
Ein Paradies nur für Privilegierte? Hund vor einer Villa in der Schwyzer Gemeinde Wollerau. (29. März 2007)
Keystone

Beim Steuerwettbewerb steht die Konkurrenz um die besten Steuerzahler im Mittelpunkt. Die Zentralschweizer Kantone gelten als Steueroasen, weil sie schweizweit die tiefsten Spitzensteuersätze haben – kein Wunder, weisen denn auch Schwyz und Zug die höchste prozentuale Dichte an Multimillionären auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.