Klassenkampf in den SBB-Zügen

Nach zahlreichen Klagen von Fahrgästen erlassen die SBB eine Benutzerordnung. Sie soll dazu beitragen, dass die Passagiere der ersten Klasse ungestört bleiben.

Mehr Klagen: Erstklassfahrer fühlen sich gestört.

Mehr Klagen: Erstklassfahrer fühlen sich gestört. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wer ein Zweitklassbillett besitzt, aber in dieser Klasse im übervollen Zug keinen Platz mehr findet, stellt sich für gewöhnlich in die Zwischenbereiche. Weil die dann oft auch schon voller Fahrgäste sind, begibt man sich in den Eingangsbereich der ersten Klasse. Damit soll nun Schluss sein, wie die «NZZ am Sonntag» schreibt. Die SBB wollen die sogenannte Klassen-Disziplin verbessern. Damit reagieren die Bundesbahnen auf Beschwerden von Fahrgästen, die sich vor allem in den Erstklasswagen häufen.

Vorgesehen sind zusätzliche Beschriftungen an den Türen und Böden. Die Zugbegleiter werden angewiesen, «höflich, aber bestimmt für die Einhaltung der Klassenordnung zu sorgen». Die Fahrgäste werden mittels einer Benutzerordnung darauf hingewiesen, dass sie sich nur mit einem Erstklassbillett in der ersten Klasse aufhalten dürfen.

Mehr Klagen über «Verwahrlosung»

Die ab Herbst gültige Benutzerordnung führt auch das Rauchverbot, das Verbot von Sachbeschädigungen, von musikalischer Belästigung und von Schuhen auf den Sitzen auf. Bei Zuwiderhandlungen droht die SBB mit Transportausschluss, Schadenersatzforderungen und Strafverfolgung.

«Wir wollen die Kunden auf gewisse Regeln aufmerksam machen», bestätigt SBB-Pressechef Danni Härry den Bericht der «NZZ am Sonntag». Es gebe nämlich zunehmend mehr Klagen über «eine gewisse Verwahrlosung» in den Zügen, wie etwa die Platzierung der Schuhe auf den Sitzflächen. (bru)

Erstellt: 31.08.2008, 23:17 Uhr

Kommentare

Paid Post

Weg mit hartnäckigen Fettdepots und Cellulite!

Sie möchten abnehmen, ohne auf lästige Diäten zurückzugreifen und ohne Sport machen zu müssen? Slim&more zeigt Ihnen, wie Ihre Pfunde ganz ohne Pillen und Eingriffe purzeln.

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...