Zum Hauptinhalt springen

Tessiner Medienhäuser gründen Holding

Zwei Zeitungen und ein TV-Sender im Kanton Tessin wollen in einer Holding ihre Kräfte bündeln. Geschäftsführer der neuen Holding ist der Tessiner CVP-Ständerat Filippo Lombardi.

Die Holding der Tessiner Verleger heisst TImedia. Dazu gehören die Herausgeber des «Corriere del Ticino» (46 Prozent des Kapitals) und des «Giornale del Popolo» (9 Prozent) sowie die Familie Lombardi (45 Prozent). Letztere kontrolliert den Fernsehsender TeleTicino. Die neue Holding verfügt über ein Kapital von drei Millionen Franken, wie die TImedia mitteilte. Präsident ist Fabio Soldati, als CEO wird der Tessiner CVP-Ständerat Filippo Lombardi amtieren. Die Holding will Anteile von Tessiner Medienunternehmen erwerben und Unterstützungsgesellschaften gründen. In der Verwaltung und Betriebsführung sollen Synergien genutzt werden.

TImedia strebt auch «innovative Multimedialität» an, die Print, Radio, TV, Web und Mobiltelefonie umfasst. Die Holding entsteht um einen «harten Kern von Verlegern», die seit langem zusammenarbeiten - «Corriere del Ticino», «Giornale del Popolo», TeleTicino, Radio3i und das Online-Portal ticinonews.ch.

SDA/vin

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch