Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Teurere Billette jetzt – Nutzen in 20 Jahren?

Bern–Brig im Halbstundentakt? Dazu taugen die geplanten Massnahmen nicht, sagen Experten. Foto: Alessandro della Valle (Keystone)

«Unflexibles Konzept»

Gleiserneuerung: Rund die Hälfte der Externen sollen als Generalunternehmer oder Totalunternehmer die direkte Verantwortung für die Arbeiten übernehmen. (Archivbild)
Davon erhoffen sich die SBB mehr Innovation und damit einen «effizienteren Einsatz der Steuergelder». (Archivbild)
Bei solchen Umstrukturierungen gehe immer auch viel Know-how verloren, sorgen sich Gewerkschaften. Ein Schweissmeister justiert die Position neuer Weichenteile. (Archivbild)
1 / 3

«Natürlich kann man zwischen Bern und Brig den Halbstundentakt auch ohne Lötschberg-Ausbau einführen.

Olivia Ebinger, BAV-Sprecherin