Zum Hauptinhalt springen

Teures Geschenk

Unterdessen in Frauenfeld TG: Ein Multimillionär vererbt dem Kanton sein gesamtes Vermögen. Die Behörden sind überrumpelt.

«Ich bedaure, dass wir Walter Enggist nicht kennen lernen durften»: Regierungsraetin Monika Knill. Archivbild: Ennio Leanza (Keystone)
«Ich bedaure, dass wir Walter Enggist nicht kennen lernen durften»: Regierungsraetin Monika Knill. Archivbild: Ennio Leanza (Keystone)

Unbeachtet von der Öffentlichkeit wurden im Juni seine sterblichen Überreste beigesetzt. In aller Stille, wie es sich der Verstorbene gewünscht hatte. Da stand keine trauernde Ehefrau am Grab, da standen keine Kinder, keine Enkel. Der Verstorbene hatte nie geheiratet. Die letzten Jahre seines Daseins lebte er alleine und zurückgezogen, gönnte sich selber nur das Nötigste.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.