Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Klinik spritzte illegal Fett-Präparate

Der Leiter einer auf Komplementärmedizin spezialisierten Klinik wurde Anfang Woche in Untersuchungshaft genommen – wegen Verdachts auf illegalen Umgang mit Heilmitteln.

Die Angestellten sind ratlos: Seegarten-Klinik in Kilchberg. Foto: Reto Oeschger
Die Angestellten sind ratlos: Seegarten-Klinik in Kilchberg. Foto: Reto Oeschger

Sie war nur von kurzer Dauer, die morgendliche Idylle bei der Seegarten-Klinik in Kilchberg ZH am vergangenen Montag. Der Seeblick interessierte niemanden mehr, als plötzlich ein ganzes Heer von Amtspersonen vor der Tür stand und sich Zutritt verschaffte. Die Kantonspolizisten, Fachleute von Swissmedic, Vertreter der Staatsanwaltschaft sowie italienische Beamte durchsuchten die Räumlichkeiten der auf Komplementärmedizin spezialisierten Klinik nach illegalen Arzneimitteln und stellten Dokumente sicher. Der 60-jährige Klinikleiter wurde über Nacht in Untersuchungshaft genommen und befragt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.