Toni Brunner will Abkommen mit Eritrea

SVP-Präsident Toni Brunner fordert, dass Eritrea seine asylsuchenden Bürger zurücknimmt. Simonetta Sommaruga schlägt er ein entsprechendes Abkommen vor.

Kündigt Widerstand gegen die laufende Reform des Asylgesetzes an: SVP-Präsident Toni Brunner.

Kündigt Widerstand gegen die laufende Reform des Asylgesetzes an: SVP-Präsident Toni Brunner. Bild: Walter Bieri/Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Um den Zustrom von eritreischen Asylsuchenden zu stoppen, fordert SVP-Präsident Toni Brunner ein Abkommen mit dem ostafrikanischen Staat. «Die Regierung in Eritrea beklagt, dass zu viele Junge das Land verlassen. Sie will eine Amnestie für alle Dienstverweigerer», sagt er im Interview mit der «Zentralschweiz am Sonntag».

«Bundesrätin Simonetta Sommaruga sollte diese Entwicklung nutzen und ein Abkommen mit Eritrea abschliessen. Das Land soll seine Bürger zurücknehmen und dafür deren Sicherheit garantieren», so Brunner. Zudem kündigt er Widerstand gegen die laufende Reform des Asylgesetzes an. Diese sieht unter anderem eine unentgeltliche Rechtsvertretung für jeden Asylsuchenden vor. «Kommt der Gratis-Anwalt durch, wird ein Referendum unumgänglich», so Brunner. (mlr)

Erstellt: 01.08.2015, 23:13 Uhr

Artikel zum Thema

«Wo e Willy isch, isch ou e Wäg»

Vor den Wahlen werben Parteien gerne mit Videospots für sich. Der jüngste Wurf: Der Freiheitssong der SVP – inklusive Blocher, Brunner und Maurer. Mehr...

Brunner, der Brandstifter

Kommentar Wer auftritt wie SVP-Präsident Toni Brunner, darf später nicht behaupten, er habe kein Feuer gewollt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Blog

Blogs

Von Kopf bis Fuss Warum Hafer (fast) so wirksam ist wie Medizin

Geldblog Der Crash wird über kurz oder lang kommen

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Ganz schön angeknipst: Ein Mitglied des Bingo Zirkus Theater steht anlässlich des 44. internationalen Zirkusfestivals in Monte Carlo auf der Bühne. (16. Januar 2020)
(Bild: Daniel Cole ) Mehr...