Zum Hauptinhalt springen

Trotz Schlappe – wo die SVP sogar noch zulegte

Überraschender Befund: Die Durchsetzungsinitiative erhielt fast gleich viele Ja-Stimmen wie die Ausschaffungsinitiative – in 12 Kantonen gar noch mehr.

Die SVP hat die Abstimmung über die Durchsetzungsinitiative verloren, daran gibt es nichts zu rütteln. Doch ein Vergleich mit den Ergebnissen früherer Abstimmungen zeigt: Die SVP mobilisierte so gut wie eh und je. In absoluten Zahlen haben gestern Sonntag 1,375 Millionen Stimmbürger für die Durchsetzungsinitiative gestimmt. Das sind praktisch genauso viele, wie 2010 Ja zur Ausschaffungsinitiative sagten: 1,398 befürworteten die Initiative. Die SVP verlor also lediglich 22'856 Stimmen im Vergleich zum Urnengang 2010. Das Ja-Lager war damals lediglich um 1,7 Prozent grösser.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.