Rosengarten, Diskriminierung, Mietinitiative: Wie stimmen Sie ab?

Am 9. Februar entscheiden die Zürcherinnen und Zürcher über wegweisende Vorlagen. Was schreiben Sie auf Ihren Stimmzettel?

Am 9. Februar entscheiden die Stimmbürger über zwei eidgenössische Vorlagen. Foto: Keystone

Am 9. Februar entscheiden die Stimmbürger über zwei eidgenössische Vorlagen. Foto: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Abstimmungskampf geht in die heisse Phase: Am 9. Februar entscheiden die Stimmbürger über zwei eidgenössische Vorlagen. Die Initiative «Mehr bezahlbare Wohnungen» will den Anteil des gemeinnützigen Wohnungsbaus erhöhen. Vors Volk kommt auch das Verbot der Diskriminierung aufgrund der sexuellen Orientierung.

Bisher ist nur die Diskriminierung und der Aufruf zu Hass gegen Rasse, Ethnie oder Religion explizit strafbar. Die sogenannte Anti-Rassismus-Strafnorm soll nun auch auf die sexuelle Orientierung ausgeweitet werden. Mancherorts kommen zudem kantonale Vorlagen zur Abstimmung.

Jetzt sind Sie gefragt: Welche Argumente überzeugen Sie am meisten? Verraten Sie uns, was auf Ihrem Stimmzettel steht, und nehmen Sie hier an der zweiten Welle der 20-Minuten-/Tamedia-Umfrage teil.

Erstellt: 10.01.2020, 06:13 Uhr

Artikel zum Thema

Klares Ja zu günstigeren Mieten und Schutz vor Diskriminierung

Die erweiterte Antirassismus-Strafnorm und die Wohnrauminitiative haben derzeit klare Mehrheiten – das zeigt die Tamedia-Umfrage. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Blog

Kommentare

Paid Post

Studieren von zu Hause aus

Erstmals in der Schweiz lässt sich ein Bachelor virtuell absolvieren. Dieses Set-up erlaubt es den virtuell Teilnehmenden ohne Pendeln zu studieren.

Die Welt in Bildern

Buntes Treiben: Mit dem Schmutzigen Donnerstag hat auch die Luzerner Fasnacht begonnen. Am Fritschi-Umzug defilieren die prächtig kostümierten Gruppen und Guggen durch die Altstadt. (20. Februar 2020)
(Bild: Ronald Patrick/Getty Images) Mehr...