Zum Hauptinhalt springen

Undurchsichtige Subventionen

Die IV zahlt Subventionen an Behindertenorganisationen. Doch die Kriterien für die Beiträge sind fragwürdig.

Dominik Feusi
Lobby für Behinderte: Viele Behindertenorganisationen werden von der IV unterstützt. Auf dem Bild eine Kampagne von Insieme, Procap und Cerebral Schweiz. (12. September 2011)
Lobby für Behinderte: Viele Behindertenorganisationen werden von der IV unterstützt. Auf dem Bild eine Kampagne von Insieme, Procap und Cerebral Schweiz. (12. September 2011)
Keystone

Die Aufregung bei vielen Behindertenorganisationen war enorm: Der Bundes­rat hatte vor zwei Jahren vorgeschlagen, bei den Beiträgen an Behindertenorganisationen 30 Millionen Franken einzusparen. Es sollten keine neuen Projekte genehmigt und keine Gelder aufgestockt werden. In der Vernehm­lassung zur 6. IV-Revision protestierte beispielsweise Pro Infirmis gegen die Kürzung der Gelder, weil diese zulasten der Behinderten gehe. Der Schweizerische Gehörlosenbund (SGB) erachtete die Massnahme als inakzeptabel.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen