Zum Hauptinhalt springen

«Unser Reformpaket ist Plan B. Plan A ist bereits gescheitert»

Bundesrat Alain Berset erklärt, warum er eine Erhöhung des Rentenalters über 65 hinaus für unnötig hält. Und er mahnt die Bürgerlichen, jetzt nicht die Reformen zurückzuweisen, die sie selber verlangt hätten.

«Ich erwarten, dass im Parlament alle ihre Verantwortung wahrnehmen und sich ernsthaft mit unserem Vorschlag auseinandersetzen»: SP-Bundesrat Alain Berset über die Rentenreform.
«Ich erwarten, dass im Parlament alle ihre Verantwortung wahrnehmen und sich ernsthaft mit unserem Vorschlag auseinandersetzen»: SP-Bundesrat Alain Berset über die Rentenreform.
Keystone

Die Bürgerlichen wetzen seit Monaten die Messer und drohen, Ihre Rentenreform zurückzuweisen oder zu zerstückeln. Glauben Sie noch an Ihr Projekt?Bundesrat Alain Berset: Nicht nur ich, sondern der ganze Bundesrat glaubt an diese Reform. Wir haben in den letzten zwei Jahren an fünf Sitzungen vertiefte Diskussion zu diesem Thema geführt. Heute sind wir sicher, dass wir ein Paket geschnürt haben, das nicht nur ausgewogen, sondern auch mehrheitsfähig ist. Dass jetzt verschiedene Parteien und Verbände noch einmal ihre Positionen lautstark vertreten, ist normal. Ich erwarte aber schon, dass im Parlament alle ihre Verantwortung wahrnehmen und sich ernsthaft mit unserem Vorschlag auseinandersetzen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.