Zum Hauptinhalt springen

Unseriöser Lohnvergleich

Verdienen Bundesangestellte wirklich mehr als Banker?

Wer in Schubladen denkt, sollte dies zumindest gründlich tun. Foto: Keystone
Wer in Schubladen denkt, sollte dies zumindest gründlich tun. Foto: Keystone

Inzwischen ist bald ein Jahr verstrichen, seit die «Handelszeitung» auf ihrer Titelseite verkündete: «Bundesbeamte verdienen im Schnitt mehr als Banker.» Das Blatt publizierte einen Lohnvergleich, der – sagen wir es mal behutsam – nicht über alle Zweifel erhaben war. Dennoch sorgt der Vergleich heute noch für Schlagzeilen und beschäftigt die Politik. Die SVP stützt sich in ihrem finanzpolitischen Positionspapier auf den Zeitungsartikel, der Redaktion Tamedia erwähnte ihn gestern im Zusammenhang mit den Sparplänen des Bundes, und 20min.ch titelte am Freitag: «Die haben es gut: Bundesbeamte verdienen mehr als Bankangestellte.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.