Zum Hauptinhalt springen

Unternehmen wollen nicht doppelt in den SRG-Topf einzahlen

Seit 2019 steuern Unternehmen jährlich 170 Millionen Franken an Radio und Fernsehen bei.

Steuerverwaltung beruft sich auf das Gesetz

«Stossende Ungerechtigkeiten» bei Viehhändlern