Zum Hauptinhalt springen

Urner Krebsstudie findet weltweit Beachtung

Darmspiegelungen sind im Kampf gegen Darmkrebs sehr effizient. Das zeigt eine Studie des Kantonsspitals Uri, die weitreichende Folgen haben könnte.

Erwin Haas
Die Langzeitstudie am Urner Kantonsspital hat es bis in die Fachkreise der amerikanischen Gastroenterologen geschafft.
Die Langzeitstudie am Urner Kantonsspital hat es bis in die Fachkreise der amerikanischen Gastroenterologen geschafft.
Ralph Aschwanden / Urner Wochenblatt

Noch vor drei Jahren haben kanadische Forscher scheinbar bewiesen, dass Darmspiegelungen zur Vorbeugung von Darmkrebs weit weniger wirksam sind, als erhofft. Denn viele Polypen, die zu bösartigen Karzinomen heranwachsen könnten, würden beim Screening mit dem Kameraschlauch im Darm übersehen. Urs Marbet, Chefarzt der inneren Medizin am Kantonsspital Uri, und sein Team haben nun mit einer Studie in Uri und Glarus das Gegenteil bewiesen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen