Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Vergebene Liebesmüh

CVP-Nationalrätin Ruth Humbel war für die Vorlage: «Wir wollten das Ärzteshopping stoppen. Klar bin ich enttäuscht, wenn man fast 10 Jahre lang auf einen Kompromiss hingearbeitet hat.»
1 / 1

Sie waren von Anfang an bei der Ausarbeitung der Managed-Care-Vorlage dabei. Wer trägt Ihrer Meinung nach die Schuld am Scheitern – die Ärzteschaft, der Bundesrat oder am Schluss gar die Befürworter?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin