Zum Hauptinhalt springen

Vergraben und vergessen

Seit Jahrzehnten sucht der Bund Endlager für radioaktive Abfälle. In Bülach ZH fährt jetzt erstmals ein Bohrer auf – ohne nennenswerten Widerstand.

Bald wird hier im 24-Stunden-Schichtbetrieb gearbeitet: Der Bohrplatz in Herrenwies bei Bülach.
Bald wird hier im 24-Stunden-Schichtbetrieb gearbeitet: Der Bohrplatz in Herrenwies bei Bülach.
Raisa Durandi
«Wir wollen ein möglichst vollständiges Bild des Untergrunds»: Jürg Neidhardt, Projektleiter der Nagra.
«Wir wollen ein möglichst vollständiges Bild des Untergrunds»: Jürg Neidhardt, Projektleiter der Nagra.
Raisa Durandi
«Nicht auszudenken»: Der Weiacher Werner Ebnöther ist gegen das Endlager.
«Nicht auszudenken»: Der Weiacher Werner Ebnöther ist gegen das Endlager.
Rafaela Roth
1 / 5

«Meine Generation hat den Müll verursacht. An die Entsorgung haben wir nicht gedacht», sagt Werner Ebnöther, zieht den Kopf leicht ein, drückt die Ledermappe an sich, der Wind zerrt an seinen weissen Haaren. Wir befinden uns in Weiach, im hintersten Zipfel des Kantons Zürich. Flugzeuge auf der Haupteinflugschneise nach Kloten rauschen über unseren Köpfen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.