Zum Hauptinhalt springen

Versicherung bittet nach dem Unfall zur Kasse

Weil er beim Überholen eines Traktors mit einem LKW kollidierte, muss ein Autofahrer seiner Versicherung mehr als 22'000 Franken zahlen. Das kann auch anderen Automobilisten blühen, die einen Unfall verursachen.

Müssen die nächsten zwei Jahre Schulden bei der Versicherung abstottern: Fabienne Unger und Jörg Kasserra.
Müssen die nächsten zwei Jahre Schulden bei der Versicherung abstottern: Fabienne Unger und Jörg Kasserra.
Sophie Stieger

Diese Situation kennt jeder Autofahrer, jede Autofahrerin: Man fährt in einer Kolonne hinter einem langsamen Fahrzeug, wird ungeduldig, die Vorderleute überholen, dann setzt man selber zum Überholen an.

Meist geht alles gut. Nicht so am 25. Oktober 2010 kurz nach sechs Uhr früh auf der Strasse zwischen Embrach und Pfungen ZH. Jörg Kasserra war im Kleinwagen Nissan Micra seiner Partnerin Fabienne Unger unterwegs zur Arbeit. Er war etwas spät dran. Vor ihm fuhren zwei Personenwagen, zuvorderst ein Traktor mit zwei Anhängern, gefüllt mit Zuckerrüben. Das landwirtschaftliche Gefährt fuhr mit 30 bis 35 km/h, erlaubt sind 80 km/h.Als die beiden PW zum – grundsätzlich erlaubten – Überholen ansetzten, zog Kasserra mit. Dabei sah er den Lastwagen zu spät, der ihm in der langen Rechtskurve entgegenkam. Während die vor ihm fahrenden Autos rechtzeitig einschwenken konnten, kollidierte er seitlich mit dem Lastwagen. Dass es nicht zu einer Frontalkollision kam, hat er dem LKW-Chauffeur zu verdanken. Dieser war voll auf die Bremse getreten und nach rechts ausgewichen – in den Strassengraben. Dabei erlitt er ein Schleudertrauma, Kasserra blieb unverletzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.