Zum Hauptinhalt springen

Verspätete Zeitungszustellung möglich

Das Coronavirus schränkt auch den «Tages-Anzeiger» ein.

Schreiben Sie uns, falls ihre Zeitung bis 10 Uhr nicht angekommen ist. Foto: Reto Oeschger
Schreiben Sie uns, falls ihre Zeitung bis 10 Uhr nicht angekommen ist. Foto: Reto Oeschger

Liebe Leserinnen und Leser

Zum Schutz der Risikogruppen setzt die Vertriebsorganisation bei der Frühzustellung vorübergehend keine Personen ab 65 Jahren mehr ein. Dies führt in einzelnen Fällen zu Lücken bei der Frühzustellung des «Tages-Anzeigers».

Wir bemühen uns sehr, Ausfälle so gut wie möglich zu vermeiden. Trotzdem kann es zu verspäteten Lieferungen ihrer Tageszeitung von zwei bis drei Stunden kommen. Wir entschuldigen uns für diese Unannehmlichkeit, aber der Gesundheitsschutz unserer Mitarbeitenden in der Zustellung hat natürlich Vorrang.

Sofern ihre Zeitung bis 10 Uhr nicht angekommen ist, können sie entweder online in Ihrem persönlichen Konto eine Meldung erfassen oder uns eine E-Mail-Nachricht senden.

Falls Sie Ihr Online-Konto noch nicht freigeschaltet haben, benötigen Sie Ihre Kundennummer. Diese finden sie auf Ihrer Rechnung oder auf Ihrer Kundenkarte.

Wir danke für Ihr Verständnis

Verlag «Tages-Anzeiger»

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch