Zum Hauptinhalt springen

Die Schweiz muss Terroristen härter bestrafen

Jihad-Unterstützer Ümit Y. wird ausgebürgert. So lenken Bundesbeamte und Politiker vom Kern des Problems ab.

MeinungKurt Pelda
Durchlochter Schweizer Pass, das droht dem Terrorhelfer. Foto: Reto Oeschger
Durchlochter Schweizer Pass, das droht dem Terrorhelfer. Foto: Reto Oeschger

Der Entscheid, den verurteilten Terrorhelfer Ümit Y. auszu­bürgern, ist richtig. Sollte das federführende Staatssekretariat für Migration (SEM) bei einer allfälligen Beschwerde vor dem Bundesverwaltungsgericht siegen, werden dem ersten Passentzug eines Doppel­bürgers mit grosser Wahrscheinlichkeit weitere folgen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen